Userprofil
Selene‘s neueste Stars
Meine Starliste ist noch leer.
Selene‘s neuesten Kommentare

Eigentlich ist sie doch wegen ihrer Kurven eine heiße Schnitte, oder?
Sie ist ja auch weit entfernt davon, mollig zu sein. Größe 38/40 ist schlank und gesund.... genau das strahlt sie aus. Gesundheit, Kurven und die Hupen sind auch beneidenswert, wenn ich das als Frau mal so direkt sagen darf.
Ich finde die Frau super. Und da sie seit Jahren so aussieht, kaufe ich es ihr auch mal ab, dass sie sich wohl fühlt...
Mit den tollen Kurven hat sie schließlich auch den umwerfenden Johnny (der Name des Schauspielers fällt mir gerade nicht ein und bin zu faul zum googlen, aber Serien-Fans werden den Herrn kennen) beeindruckt und das auch im wahren Leben, nicht nur bei 2 Broke Girls.

Petzen!

Mein 10jähriges Ich weint nun bitterlich..... mit Paddy fing meine Vorliebe für langhaarige Männer an :-D
Aber mein heutiges Ich freut sich.... es ist doch schöner, sein Leben mit einem Seelenpartner zu verbringen als in einem Kloster.
Seine schwierigen Zeiten und Depressionen scheinen vorbei :-)

Petzen!

Pardon, Burkard. Naja, Namen sind wie Schall und.... man kennt den Spruch.

Petzen!

Kennt ihr die Werbung mit Gottschalk, in der er Portrait für eine Kunststudentin steht??? Das Bild, das dabei zu Stande kommt.... das sieht genauso aus wie die Burkhardt seit ihrer Botox-Kur.

Petzen!

Es besteht überhaupt keine Notwendigkeit auf Gluten zu verzichten, insofern man nicht allergisch ist....
Ansonsten wurde schon gesagt: alles in Maßen. Und Kohlenhydrate sind ja auch nicht gleich Kohlenhydrate, gerade reine Vollkornprodukte oder Naturreis gelten als sehr gesund aufgrund der vielen Ballaststoffe.

Petzen!

Brandine und Cletus lassen grüßen....

Petzen!

Randy Stone galt über Dekaden als Fosters allerbester Freund.... also ist es wohl wahrscheinlicher, dass er "Spender" war, wenn es überhaupt ein Spender aus ihrem Umfeld war.

Petzen!

Guter Beitrag, Kailyn.
Ich finde auch, dass Herr Lagerfeld in seinem Statement mehr Gutes als Schlechtes über sie sagte. Wenn dieser Mensch schon Jemandem ein hübsches Gesicht attestiert, ist das eher eine Seltenheit.
Und dass sie Übergewicht hat, lässt sich nicht leugnen bzw. würde sie das selbst ja auch nie verneinen.
Dennoch ist sie hübsch. Sie kleidet sich total stilvoll, ist immer gut geschminkt, hat schöne Haare und ein gepflegtes Äußeres. Sie sieht ja nun nich aus wie Mutter Flodder.
Irgendwie wird so oft unterstellt, dass Schönheit automatisch Hand in Hand mit dem Gewicht geht. Dabei gibt es sie in vielen Formen. Man denke an ganz dünne Frauen wie Herzogin Kate und Olivia Wilde und dann aber eben auch Adele als Vertreterin der fülligen Fraktion.
Dass Übergewicht nicht gesund ist, ist gar keine Frage. Aber eine Frau wie Adele als hässlich zu bezeichnen, ist einfach ignorant. Vielleicht hat sie im Empfinden von vielen Leuten keine schöne Figur. Aber dass sie stilvoll aussieht und ein hübsches Gesicht hat (mittlerweile jedenfalls. Früher, mit ein paar Kilos mehr, hatte sie noch ein Doppelkinn und sah meines Erachtens auch noch nicht wirklich hübsch aus), kann man ihr nicht absprechen.

Petzen!

@JeffBiggs80
PS: Ich bezeichnete Pädagogik-Studenten auch nie als dumm. Ich sprach lediglich davon, dass der Studiengang nach meiner Einschätzung nicht allzu kompliziert ist.
Auch das hast du wieder hineininterpretiert.
Schließlich kann auch ein hochintelligenter Mensch einen weniger komplizierten Studiengang wählen.

Petzen!

@JeffBiggs80
Ich habe diverse Bekannte, die Diplompädagogik oder Sozialpädagogik studiert haben. Und die waren sich alle einig, dass ihr Studiengang und ein Abschluss mit guter Note in eben diesem, keine allzu schwere Leistung war. Ich stütze mich da also nicht nur auf meine eigenen Erfahrungen im Lehramtstudium, was meine Einschätzung betrifft. Im Übrigen habe ich nie abtwertende Begriffe wie "Fachidiot" und Ähnliches benutzt. Denn eine solche Einschätzung kann man nicht abgeben, ohne eine Person persönlich zu kennen und einen Einblick in ihren tatsächlichen allgemeinen Wissensstand zu haben. Ich habe auch nicht die Grund-Intelligenz der Pädagogen im Allgemeinen in Frage gestellt, sondern lediglich bemerkt, dass das Studium nach meinen Erfahrungen nicht sehr anspruchsvoll ist.
Wenn ein Pädagoge wirklich in die Forschung geht, mag das anders aussehen und sein Tätigkeitsfeld ist wohl auch vielfältiger und komplizierter als zuvor die Fallstudien im Studium (die im Übrigen auch von angehenden Lehrern durchzuführen sind, wir haben einige gemeinsame Veranstaltungen mit den "normalen" Pädagogik-Studenten).
Was ich allerdings tat: Ich habe das Niveau der im Artikel erwähnten Pädagogin in Frage gestellt, ebenso ihre Intelligenz, weil sie sich für solche Formate hergibt. Ich hätte auch noch ihre Ideale in Frage stellen können, aus eben diesen Gründen.
Aber es ist im Allgemeinen immer interessant, wie viele Menschen zwischen den Zeilen diverse Zusatzinformationen lesen und einem mehr unterstellen, als man je gesagt hätte. Denn ich hätte niemals irgendwelche Absolventen allgemein als Fachidioten beschimpft, sondern sprach lediglich von der Dummheit einer einzelnen Dame mit Doktortitel und kritisierte einen einzigen Studiengang.

Petzen!
Facebook
Meist Geschaut...