7 Kommentare

Amy Macdonald: Nach Schlaganfall wieder wohlauf

Amy Macdonald erlitt mit ihren gerademal 25 Jahren einen Schlaganfall, ist aber anscheinend wieder wohl auf  © gettyimages

Erleichternde Nachrichten von Amy Macdonald (25): Der Sängerin geht es nach ihrem Schlaganfall wieder besser und sie zieht es auch gleich wieder in Richtung Bühne – in Deutschland!

Vor zwei Wochen musste sie noch einige Konzerte absagen, weil sie mitten während ihrer Tournee einen Schlaganfall erlitt und im Krankenhaus behandelt werden musste. Doch jetzt wurde bekannt, dass Amy Macdonald bereits am Samstag wieder auf der Bühne stehen wird und das für eine gute Sache: Der Pop-Star wird bei der "ZDF"-Sendung "Ein Herz für Kinder" seinen Song "Human Spirit" performen und freut sich laut einer Mitteilung schon sehr darauf, wie das "OK!"-Magazin berichtet.

"Ich bin begeistert, dass es mir wieder so gut geht, um dieses Wochenende nach Deutschland zu kommen und erneut an der Benefiz-Gala 'Ein Herz für Kinder' teilzunehmen", erklärt die Sängerin und ist damit schon zum zweiten Mal bei der Charity-Aktion von José Carreras (66) und der "Bild"-Zeitung dabei. "Ich freue mich darauf, dort zu sein und diese großartige Aktion zu unterstützen", verrät Amy Macdonald den Medienberichten zufolge weiter.

Dass die hübsche Sängerin sich so schnell von ihrem Schlaganfall erholt hat, dürfte sicher alle ihre Fans sehr freuen.

Wer sein Idol im deutschen Fernsehen singen hören möchte, kann dies am 15. Dezember ab 20:15 Uhr im "ZDF" tun – und spenden selbstverständlich auch.

Tipps der Redaktion
Sängerin Amy Macdonald hat ihre Tour abgesagt
Schlaganfall mit 25 Jahren Amy Macdonald – Tour-Absage!
schließen
Lies auch ...
Shia LaBeouf
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Hoffentlich hält es. Jetzt wird sie wohl noch laufend unter ärztlicher Kontrolle stehen, also hoffen wir einfach, dass es ihr weiterhin gut geht.

Petzen!#7
*****
Jetsetter

Wahnsinn in dem Alter, das gibt einem zu denken!! Hoffen wir das beste...

Petzen!#6
*****
Rockstar

Hä? Lutschknecht, wieso traurig? Ich bin froh, dass es ihr wieder besser geht.
Und ich gehe mal davon aus, dass sie an einem unerkannten und unbehandelten Bluthochdruck gelitten hat. Das hat etwas mit prädiposition zu tun, weniger mit Musikverlag und Stress.

Petzen!#5
*****
Jetsetter

Traurig sowas !

Petzen!#4
*****
GURU

So ein liebes Mädel und dann das. Schuld haben der Manager und ihr Musikverlag weil Amy von denen ohne Gnade ausgebeutet wird !

Petzen!#3