17 Kommentare

Nick Howard ist der Gewinner von "The Voice of Germany"

Die zweite Staffel von "The Voice of Germany" fand ihren großen Gewinner. Die Zuschauer wählten Nick Howard zum Sieger der Show – Isabell, James und Michael hatten das Nachsehen.

Es ist entschieden! Die zweite Staffel von "The Voice of Germany" hat ihre Siegerstimme gefunden: Nick Howard (30) aus Team Rea setzte sich im Finale der Casting-Show eindeutig mit 41 Prozent gegen seine verbliebenen Konkurrenten durch. Dieses Mal entschieden einzig und allein die Zuschauer. Die Coaches durften ihren Senf in Form von Prozentpunkten nicht mehr abgeben.

Die Talente James Borges (24), Michael Lane (26) und Isabell Schmidt (23) hatten das Nachsehen gegen den ältesten Finalteilenhmer aus England! James landete hinter Michael auf Platz vier, Isabell wurde Zweite.

In einer über dreistündigen Show präsentierten die Anwärter auf den Sieg sich jeweils drei Mal. Der erste Auftritt wurde dabei von ganz besonderen Gästen begleitet.

Während James Borges die Ehre hatte, mit Nelly Furtado (35) im Duett zu singen, gab Michael Lane neben der einstigen "X Factor"-Siegerin und Weltstar Leona Lewis (27) sein Bestes, Isabell durfte mit der 16-jährigen Newcomerin Birdy auf der Bühne stehen, während Nick Howard mit Emeli Sandé (25) ihren größten Hit "Read All About It (Part III)" performte.

Ihre zweiten Perfomances absolvierten die Musiker jeweils mit ihren Coaches. Isabell durfte mit Mentorin Nena (52), Engländer Nick Howard somit mit Rea Garvey (39), Luxemburger James Borges mit seinen Cowboys von The BossHoss und Ex-Soldat Michael mit Xavier (41) trällern.

Mit ihrem jeweils letzten Auftritt gingen die Finalisten erneut – wie eine Woche zuvor im Halbfinale – mit ihrem selbst geschriebenen Song ohne Bühnenbegleitung auf Stimmenfang bei den Zuschauern. Nick traf dabei scheinbar mit "Unbreakable" den Nerv der Deutschen. Da konnte auch Michaels Liebeslied "Mr. Lawless", Isabells "Heimweh" und James Borges "Lonely" nicht mithalten.

Der Zwischenstand verriet immer wieder den aktuellesten Trend. Zwischenzeitlich lag Isabell Schmidt vorn, dann Nick. Es ging hin und her.

Einen weiteren großen Gast präsentierte die Show mit Robbie Williams, der die Show mit seinem Hit "Candy" eröffnete und später seine zweite Single "Different" aus dem neuen Album "Take The Crown" präsentierte.

Zeitweise hatten wir den Eindruck, dass die Finalshow mit den einst so unterhaltsam und anspruchsvoll gestarteten Blind Auditions nicht mithalten kann. Dennoch: Top.de gratuliert Gewinner Nick Howard!

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Britney Spears, Amanda Bynes, Hubert Kah
Amanda Bynes & Co. Wir waren in der Psychiatrie
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Naja, wenn der das Beste war, was diese Casting show zu bieten hatte, na dann gute Nacht. In der Promo in den Privaten klingt der song nach Einheitsware mit einem Sänger mit Piepsstimme... Eher ein talentloser Pipimädchenschwarm... Und das der damit auf Platz1 der charts stürmtkann nur an den teeniefans liegen und massiven Stützkäufen durch die ihn betreuende Agentur...
Die ganze Castingsheisse hat sich überlebt, die Formate wären längst eingestellt, wenn unsere Verbraucherschutzministerin dafür sorgen würde, dass Minderjährige nicht mehr kostenpflichtige Servicenummern anwählen könnten.

Petzen!#17
*****
B-Promi

@ZynischEr......da gebe ich Dir vollkommen recht, der Spruch hat echt einen Bart,
(ist wie Weihnachten-kommt immer wieder^^),
aber er hat darauf gerade mal so gepaßt und.....ich habe den Daumenrunterpsychos wieder etwas Futter in die Mitte gelegt. ;)
Ob jetzt Michel unbedingt ein wie von dir bezeichnet (selbst wiedersprechender Idiot) ist,
lasse ich mal dahingestellt, viell. will er genauso, wie manch andere hier mit ihren 2.- oder 3.- Accounts... nur Stimmung verbreiten.....
denke da gibts hier schlimmere und ob ich zB. jetzt ein Fleischfresser oder veggie wäre, muß ich ja nicht preisgeben, das ist ja das Schöne ;)
Was die 2.-oder sogar 3.- Accounts von einigen angeht, sieht man (etwas Menschenkenntnis vorausgesetzt) an der Schreibweise, wenn man auch zw. den Zeilen lesen kann, da hängen dann auch einige Daumenrunterdingens drunter, aber leider merken die halt nicht, daß sie sich eigentlich eher selbst verarschen. ;)
In diesem Sinne freue ich mich trotzdem hierzusein und Spaß zu haben!!

Petzen!#16
*****
Paparazzo

BTT: Nick Howard the Voice of Germany? Hab kurz vor Ende eingeschaltet da ich denke tu dir einfach die Zusammenfassung an. Und ich dachte nur: Na die Flitzpiepe wird wohl kaum gewinnen. Howard war mit Abstand der, der am meisten Probleme hatte über die Musik zu kommen. Hab nahezu kein Wort von ihm verstanden. Leider konnte er seine akustischen Defizite nichtmal durch Emotion ausgleichen. Es kam einfach garnichts an...

Petzen!#15
*****
Paparazzo

@Lookylook
Michel ist ja echt mal ein sich ständig selbst widersprechender Idiot. Aber dein Spruch mit dem Sex hat ja nun auch nen Bart... die Antwort warum Sex ok ist kann sich wohl hoffentlich jeder nach kurzem Überlegen denken.
Vegane Grüße

Petzen!#14
*****
GURU

Die Mädels haben sein Babyface gewählt nicht seine musikalischen Qualitäten !

Petzen!#13