5 Kommentare

Lance Armstrong bei Oprah Winfrey – andere zum Doping verführt

Lance Armstrong
Mehr Bilder

Lance Armstrongs TV-Geständnis war ein großes Medienereignis  © gettyimages

Immer mehr Details aus dem großen Doping-Interview von Oprah Winfrey (58) und Lance Armstrong (41) kommen ans Tageslicht. Er brachte andere dazu zu dopen.

Zwar entgegnet er der US-Talkmasterin, dass er seine damaligen Team-Kollegen nicht "verbal" dazu gedrungen hat ihre Leistungen durch Doping zu steigern, aber das sagt eigentlich alles. Auf die Frage, ob er als Kapitän seines Rad-Teams ein Tyrann war, antwortet Lance Armstrong Oprah Winfrey: Ja, das sei er gewesen und als eben solcher habe er von allen erwartet, dass sie sich an seine Regeln halten.

Wenn daraufhin mal ein Team-Mitglied nicht seiner Meinung war, habe er dies gleich als Verrat und Betrug angesehen und ist wohl ordentlich böse geworden, wie auf "hollywooodlife.com" nachzulesen ist. Auch wenn das ganze Interview im Großen und Ganzen ehrlich daherkommt, scheint der ehemalige Radsportler gewisse Dinge – zumindest in aller Einzelheit – lieber für sich behalten zu wollen.

In dem Interview mit Oprah Winfrey gesteht Lance Armstrong weiter, dass er als Team-Chef mit bestem Beispiel vorangegangen ist – und sein Beispiel waren eben die leistungsfördernden Mittelchen. Gerade jüngere Team-Mitglieder haben sich zu der Zeit sicher von dem damaligen mehrfachen "Tour de France"-Sieger blenden und vor allem beeinflussen lassen.

Auch wenn Lance Armstrong sagt, dass er niemanden "verbal" zum Doping gedrängt hat, wird er als Radsport-Ikone und Team-Chef doch sicher einigen Einfluss auf seine Schützlinge gehabt haben. Und das scheint ihm auch bewusst zu sein.

Das volle Interview von Oprah Winfreys Show "Next Chapter" wird übrigens am Freitag und Samstag im deutschen Free-TV zu sehen sein. Der Sender DMAX strahlt dieses an beiden Tagen jeweils um 19:15 Uhr aus.

Tipps der Redaktion
Lance Armstrong und Oprah Winfrey
schließen
Lies auch ...
Udo Jürgens stand noch vor wenigen Tagen auf der Bühne
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

Bei der Tour de France gibt es zwei Sorten von Teilnehmern: Zum Einen die, die dopen und nicht erwischt werden und zum Andern die, die dopen und erwischt werden.

Petzen!#5
*****
GURU

@Tristan
nur blöd für dich, dass sie gar keine Veganerin ist ... So dumm wie du ist sie nämlich gar nicht ...

Petzen!#4
*****
V.I.P.

Hoffentlich machen sie den so fertig, dass sie ihn fertig machen!!
Schadenersatzklagen usw. usf.

Petzen!#3
*****
GURU

Die Tour de France war doch schon immer die erste Adresse für Doping !

Petzen!#2
*****
Paparazzo

Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

#1