7 Kommentare

Russell Crowe: Hohn und Spott wegen seiner UFO-Sichtung

"Die Wahrheit ist irgendwo da draußen" - das glaubt zumindest Russell Crowe (48). Der Australier postet Bilder von einem "echten" UFO.

Der "Les Misérables"-Schauspieler war anscheinend ziemlich überrascht, als ihm vor einigen Tagen zufällig in bester "Akte X"-Manier ein waschechtes UFO vor die Linse flog.

Bei Twitter verkündete Crowe, dass er mit einem Freund die Flughunde im botanischen Garten von Sydney fotografieren wollte, als auf einmal das unbekannte Flugobjekt auftauchte.

Wobei es sich bei dem leuchtend roten Flugobjekt handelte, das plötzlich am Himmel erschien und einen gleißenden Lichtstrahl auf den Boden warf, kam Russell Crowe scheinbar sofort in den Sinn: "These are real…Ufos?", twitterte der Schauspieler und betonte die Echtheit der Aufnahmen, die er auch über Youtube teilte.

Da nicht alle seine Follower so leicht zu überzeugen sind wie der Hollywoodstar, erhielt er gleich eine ganze Reihe von Erklärungsversuchen, die er aber vehement abschmetterte.

Um einen Fehler in der Kamera könne es sich seiner Meinung nach schonmal nicht handeln: "Canon 5D, ohne Blitz, kann kein Flimmern in der Linse sein, weil es sich bewegt, die Kamera ist fixiert."

Und von Manipulationen will der Hobby-Fotograf sowieso gar nichts wissen. Er habe die Bilder lediglich mit Musik unterlegt, rechtfertigt sich Russell Crowe: "Es ist kein Video, es sind drei Abfolge-Fotos, innerhalb von 4,5 Sekunden geschossen."

Doch auch wenn Crowe durchaus handfeste Beweise für die Authentizität der Ufo-Fotos lieferte, will ihm niemand so richtig glauben. Vielmehr wird derzeit ein riesiger Kübel Spott über ihm ausgegossen.

Im Internet hagelt es hämische Kommentare: "Bitte stell nie wieder so etwas online, Russell. Das ist einfach peinlich!", schrieb ein User. "Komm schon RC", schrieb ein anderer. "Ohne diese ganze Bearbeitung wäre es glaubwürdiger gewesen."

Andere sahen das Ganze wesentlich lockerer und befanden: "Wenn es Russell glücklich macht, dann lasst ihn doch glauben, dass es ein Ufo ist. Ohne Vorstellungskraft hätte sich die Menschheit nicht fortentwickeln können."

Letztendlich kann Russel Crowe den ganzen Shitstorm mit einem Lächeln über sich ergehen lassen - schließlich konnte bislang niemand nachweisen, dass es sich bei dem seltsamen Flugobjekt nicht wirklich um ein UFO aus dem All handelte.

Tipps der Redaktion
Judi Dench, George Clooney und Kristin Scott Thomas
George Clooney & Co. Reife Haut & trotzdem schön
schließen
Lesen Sie auch ...
Katy Perry
Mehr zum Thema
Originalbild nicht mehr verfügbar
Russells Frauenkarussell Crowe verliebt in Samantha Barks?
Stars & Themen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Also wieder einmal der übliche Vorgang: ein bisschen zaubern mit dem Bild. Das "UFO" ist länglich rechteckig, bei meiner Canon ist die Form gleich und auch bei abgeschaltetem Blitz sendet sie ein rotes Licht aus. Das Bild ist hinter Glas entstanden, weiter rechts ist auch noch eine Spiegelung, säulenförmig. Der gleiche Effekt hat mich auch schon vera...t. Kann man nur vermeiden, indem man die ausgefahrene Optik direkt auf das Glas auflegt. Hier habt ihr das UFO. So ein Trottel!

Petzen!#7
*****
GURU

Vielleicht zu tief ins Glas geschaut?

Petzen!#6
*****
GURU

glaubt auch keiner

Petzen!#5
*****
GURU

Allein sind wir unter Garantie nicht im Multiversum !

Petzen!#4
*****
GURU

hab auch scho mal `n ufo gesehn. hat mir auch keiner geglaubt, schnief

Petzen!#3
Meist Geschaut...
Facebook
Twitter
Neueste Kommentare