6 Kommentare

Taylor Swift: Kommen ihre Vorfahren aus Bayern?

Taylor Swifts Familie kommt aus Bayern
FOTOS: Diese US-Stars haben deutsche Wurzeln

Taylor Swift hat bayerische Vorfahren  © Evan Agostini/Invision/AP

Pünktlich zum Oktoberfest bekommt Bayern prominenten Zuwachs: Laut einer Ahnenforschungsdatenbank fließt in den Adern von Sängerin Taylor Swift (25) tatsächlich bayerisches Blut.

Taylor Swift ("Bad Blood") im Dirndl auf dem Oktoberfest anzutreffen, scheint eine abstruse Vorstellung zu sein. Doch die 25-Jährige hätte mehr Berechtigung dazu, sich in traditioneller bayerischer Tracht zu zeigen, als manch anderer Wiesn-Besucher. Denn wie die "Süddeutsche Zeitung" berichtet, fließt in den Adern der US-Amerikanerin bayerisches Blut. Das hat demnach die weltweit größte Ahnenfoschungsdatenbank Ancestry herausgefunden. Wie viele andere Europäer sei Swifts Ur-Ur-Urgroßvater Julius Mayer 1865 von Bayern nach New York ausgewandert, um dort mit Klavieren zu handeln.

Von einem anderen ebenfalls aus Deutschland stammenden Ur-Ur-Urgroßvater scheint Taylor Swift hingegen ihren Ehrgeiz geerbt zu haben. Denn einer ihrer Vorfahren hat laut der "Süddeutschen Zeitung" den großen amerikanischen Traum wahr gemacht: Er arbeitete sich vom Totengräber zum Bankdirektor hoch. (spot)

Tipps der Redaktion
Taylor Swift und Calvin Harris halten Händchen
Swift & Harris Mega-Stars, Mega-Liebe!
schließen
Lies auch ...
Jena Malone mit Freund Ethan DeLorenzo und Baby Ode Mountain
Jena Malone Das Baby ist da!
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

@Thinks
Dir ist schon klar, dass manche Menschen nicht nur in anonymen Datenbanken nachsehen können?

Petzen!#6
*****
Rockstar

Hat Ähnlichkeit mit Karl Valentin .....

Petzen!#5
*****
Paparazzo

wie soll eine anonyme Datenbank denn genau den Ahnen Mayer (auch damals schon eher Sammelbegriff als außergwöhnlich) herausgefunden haben. Macht für Historiker gar keinen Sinn. Außer Sie haben einen richtigen Stammbaum, können genau sagen, woher die Familie stammt, wer wann wo gelebt hat. Wenigstens 100 Jahre zurück muss es gehen, ansonsten ist es Rumgestochere. So was hätten sie uns im Studium ohne Quellennachweise um die Ohren gehauen...

Petzen!#4
*****
B-Promi

jojo, sieht auch so aus wie Lieschen Müller -

Petzen!#3
*****
GURU

geschätzte 6-8 Millionen Deutsche sind in die USA ausgewandert. Es gab sogar Versuche in einigen Bundesstaaten Deutsch zur Amtssprache zu erheben. Von keiner Nation sind (angeblich) mehr Leute ausgewandert.

Petzen!#2