3 Kommentare

Star Wars: Das Erwachen der Macht – das verrät das Poster

Star Wars: Das Erwachen der Macht – das verrät das Poster
FOTOS: Die größten Kinohits aller Zeiten

Das Poster von "Star Wars: Das Erwachen der Macht"  © Lucasfilms

Rund zwei Monate vor Erscheinen von "Star Wars: Das Erwachen der Macht" veröffentlichte Lucasfilms ein Poster, aus dem Fans nun fleißig ihre Schlüsse ziehen. Mehr Aufschluss wird Anfang der Woche außerdem ein neuer Trailer geben.

Am heutigen Montag dürfen "Star Wars"-Fans endlich einen weiteren Blick auf "Das Erwachen der Macht" werfen: Lucasfilms kündigte einen neuen Trailer des Sci-Fi-Spektakels an, der während des Football-Spiels am Montag im US-Fernsehen übertragen werden soll. Um die Wartezeit zu verkürzen, veröffentlichte das Studio außerdem das offizielle Poster zu dem Film, der am 17. Dezember ins Kino kommen wird.

Viel verrät das Poster nicht, doch einige Details geben Hinweise auf den Weg, den der Film einschlagen könnte. So sind zwar die Original-Charaktere Han Solo (Harrison Ford) und Prinzessin Leia (Carrie Fisher) zu sehen, nicht aber Luke Skywalker, obwohl sein Darsteller Mark Hamill in den neuen "Star Wars"-Fortsetzungen eine Rolle spielen soll. Eventuell wird er erst in "Episode VIII" eine größere Rolle spielen.

Die Lichtschwerter schwingen stattdessen die neuen Figuren Finn (John Boyega) und Rey (Daisy Ridley), die neben Bösewicht Kylo Ren (Adam Driver) den meisten Platz auf dem Bild einnehmen. Von Interesse ist für viele Fans allerdings ein Detail im Hintergrund: Eine Raumstation, die markante Ähnlichkeit mit dem Todesstern der Original-Trilogie aufweist. Neben altbekannten Charakteren wie R2-D2 und C3PO ist außerdem ein bislang unbekanntes Alien zu sehen, das aktuellen Spekulationen zufolge der von Lupita Nyong'o gespielte Weltraumpirat Maz Kanata sein könnte. (spot)

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Katy Perry – Twitter-Account gehackt!
Katy Perry Gehackt!
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

@meryl
Aus Hollywood kommen schon lange nur noch hohle computergenerierte Zerstörungsorgien ohne echten Inhalte oder gar die Entwicklung einzelner Charaktere. Hau-drauf-Action bis zum Abwinken, echter Tiefe - Fehlanzeige. Die dümmlichen Teile 1-3 machten das Starwars-Universum zum Witz, die furchtbaren Clonewars war billigste Propaganda für die Lösung aller Konflikte allein im Kampf, den selbstverständlich immer die schlauen Jedis gegen ihre dümmlichen Gegner gewinnen. Ich habe so meine Zweifel, dass sich daran viel ändern wird. Es gibt in Hollywood nur noch schwarz-weiß-Charaktere. Der letzte SF-Film, der mehr zu bieten hatte, war "Avatar", aber den Film schlachten sie ja nun auch in überflüssigen Fortsetzungen aus ...
Warum war "Avarar" oder "Starwars Teil IV" so erfolgreich? Dort durften die Charaktere sich entwickeln, mussten auch Niederlagen einstecken und mehr oder weniger freiwillig viel dazu lernen. "Starwars Teil I" führte stattdessen lebenunfähige Deppen als Spaßmacher ein, die trotz ihrer Blödheit binnen Stunden zu Heerführern wurden ... da hat doch wirklich nur noch der Roadrunner und Bugs Bunny gefehlt! (Hoffentlich bringe ich die mit der Äußerung nicht noch auf dumme Gedanken.)

Petzen!#3
*****
GURU

ich hoffe, dass sie aus 1-3 genug gelernt haben, um 4-6 ein wenig gerechter werden zu können

Petzen!#2
*****
V.I.P.

Ich weiß nicht, ob ich mir das anschauen will... Ich befürchte sie zermatschen es einfach, um auch wirklich jeglichen möglichen Cent rauszupressen :(

Petzen!#1