7 Kommentare

David Bowie bekommt eine private Beerdigung

David Bowie starb 2016 mit 69 Jahren
FOTOS: David Bowie, das Pop-Chamäleon

David Bowie soll eine "private Zeremonie" bekommen  © JStone / Shutterstock.com

Die Familie von David Bowie hat Gerüchte bestätigt, laut denen die Musiklegende keine öffentliche Trauerfeier bekommen wird. Er soll eine "private Zeremonie" erhalten.

Gerüchten zufolge hieß es bereits, dass der verstorbene David Bowie ("Changes") keine öffentliche Beerdigung bekommen soll. Das hat die Familie nun in einem Eintrag auf der Homepage der Musiklegende bestätigt. "Die Familie von David Bowie trifft momentan die Vorbereitungen für eine private Zeremonie, um das Andenken an ihren geliebten Mann, Vater und Freund zu feiern." Erneut wurde darum gebeten, die Privatsphäre der Hinterbliebenen in dieser äußerst schwierigen Zeit zu respektieren.

Man sei "überwältigt und dankbar für die Liebe und die Unterstützung", die ihnen aus aller Welt entgegengebracht werde. Die Familie wollte zudem klarstellen, dass alle in der kommenden Zeit geplanten Konzerte und Tribute gern gesehen seien, dass allerdings keine der entsprechenden Aktionen offiziell von der Familie abgesegnet sei. "Genauso wie jeder von uns etwas Einzigartiges in Davids Musik gefunden hat, begrüßen wir es, dass jeder [Davids] Leben feiert, wie er es für angemessen hält." (spot)

Tipps der Redaktion
David Bowie 1976
David Bowie Das Chamäleon
schließen
Lies auch ...
Lindsay Lohan im Londoner Playhouse-Theater
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

die bekomme ich auch.....!

Petzen!#7
*****
V.I.P.

Recht so

Petzen!#6
*****
GURU

Mein Beileid an die Familie

Petzen!#5
*****
Rockstar

Richtig so. Diese Sache ist eine Private Angelegenheit!!
Was sollen die neugierigen Gaffer auch dort!!!

Petzen!#4
*****
Rockstar

in Gedanken werden wir daran teilnehmen

Petzen!#3