19 Kommentare

Bertie Wollersheim wittert Verschwörung wegen Einreiseverbot

Bert Wollersheim
FOTOS: Puffkönig-Gattin Sophia Wollersheim

Wollten die Australier nicht ins Land lassen: Bert Wollersheim  © picture alliance

Weil er nicht nach Australien gelassen wurde, glaubt Bert Wollersheim (64) an fiese Machenschaften gegen sich.

Ausgerechnet ein Wikipedia-Eintrag soll die australischen Grenzer dazu bewegt haben, Bert Wollersheim die Einreise nach Australien zu verweigern. Deshalb ist er immer noch stinkesauer, dass er sich nicht bei Gemahlin Sophia Wollersheim (28) in Dschungelnähe wähnen kann.

Ihm kommt das Ganze mittlerweile überhaupt nicht mehr koscher vor, wie er dem „Kölner Express“ erzählt. „Ich glaube, dass mich irgendjemand bei den australischen Behörden angeschwärzt hat. Motto: 'Schaut euch den Vogel mal genauer an'. Ist doch seltsam, dass die mich gezielt rausholen, sich nach einer Vorstrafe erkundigen und wenig später sofort mit einem Wikipedia-Auszug über mich zurückkommen. Das ist mir noch nicht einmal in den USA passiert.“

Wurde der Bordell-Berater Opfer einer gemeinen Wollersheim-Verschwörung? Im besagten Wikipedia-Eintrag ist nämlich von einer Straftat die Rede, die länger als 28 Jahre zurückliegt. Für die deutschen Behörden ist sie damit im Prinzip ungeschehen. Ergo, so dachte der Bertie, sind seine zwielichtigen Machenschaften auch für die Australier nicht passiert. „Deshalb hatte ich den Beamten auch gesagt, dass ich nicht vorbestraft bin.“

Der „fiese Migranten-Inspektor“, wie Bert seinen Haupt-Widersacher dem "Express" weiter beschreibt, sah das allerdings anders und verwies ihn nach sechs Stunden Abschiebehaft des Landes. Rotlicht-Rächer Wollersheim zieht jetzt seine Konsequenzen: „Das Land ist für mich gestorben“. Bleibt zu hoffen, dass auch Sophia nach ihrem Dschungel-Trip ebenfalls mit Australien nichts mehr zu tun haben will.

 

 

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Diane Kruger war früher arrogant
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
V.I.P.

ich glaube der wird mal ein fall fürs dschungelcamp.

Petzen!#19
*****
Jetsetter

Alfred1 #13,
du kapierst es wirklich nicht!!! portugal hat dir was geschrieben und MamaFisch auch!!!

Petzen!#18
*****
B-Promi

ja klar...verschwörung!! sicher haben sich die geheimdienste der welt gegen ihn verbündet!! ;-)
seit 9.11 hat sich die welt halt verändert und die sicherheitsvorkehrungen wurden verschärft...der datenfluß fängt ja bei uns am flughafen schon, bevor man in die maschine einsteigt, an.
die australier wollen ihn halt nicht bei sich haben! das muss er respektieren...genauso wie tausende andere auch! aber jetzt hat er sicher eine kostenlose pr und die hütte brummt! arme mädels!! ;-)

Petzen!#17
*****
Paparazzo

Also,wenn man ihn im Fernsehen sieht,ist er vollkommen ok.Und wenn man diesen Job wie er macht und immer viel Geld zur Verfügung hat und dazu noch Frauen um sich herum hat,ist es doch in ordnung.In diesem Milieu wird immer auf Den Leuten herumgehackt.Er macht seinen Job und er ist halt so.Leben und Leben lassen.Zu Hause sind die Leute,die so rumlästern doch auch nicht so prüde,da gehen sie auch mit ihren verheirateten Frauen ins Bett und dann Heidewitzka Herr Kapitän.Aber dann auf ihm herumhacken-das finde ich nicht gut.Er hat sich das alles ausgesucht beruflich,dann soll er auch seinen Verdienst haben.Selbst wenn er auch 4 Ferraris hätte,wäre er mir symphatisch.

Petzen!#16
*****
Rockstar

Ich mein ich kenn den Typen nicht, aber hält er sich echt für so wichtig, dass er glaubt das hier ne Verschwörung im Gang ist?

Petzen!#15