19 Kommentare

Dschungelcamp 2016: Helena Fürst jagt Larissa Marolts Prüfungsrekord

Welcher Dschungelcamp-Fan erinnert sich nicht daran: 2014 musste Larissa Marolt (23) mitleiderregende zehn Mal zur (Ekel)-Prüfung antreten. Vielleicht doch kein Rekord für die Ewigkeit – Helena Fürst (41) sei Dank. Doch es gibt gewaltige Unterschiede zwischen den beiden.

Vor zwei Jahren war es eine kleine Sensation: Das Küken der achten Dschungelcamp-Staffel, Larissa Marolt, wurde acht Mal hintereinander zur Dschungelprüfung gewählt. Das hatte sich die blonde Österreicherin mit wirrem Geblabbel und jugendlicher Arroganz damals redlich verdient, meinten zumindest die gnadenlos schadenfrohen RTL-Zuschauer und schickten sie eins ums andere Mal ins Ekel-Grauen. Am Ende kam sie sogar auf zehn Prüfungen. Dabei gelang Marolt ein internationaler Rekord: In keiner Dschungelcamp-Staffel rund um den gesamten Erdball musste ein C-Promis so oft ran. Es schien ein Rekord für die Ewigkeit zu sein. Doch jetzt gibt es Helena Fürst.

Die "Kämpferin aus Leidenschaft", so der Titel ihrer längst eingestellen Sendung, jagt Model Marolts Rekord, einen Teilrekord stellt sie nun ein. Auch die Fürst wird am heutigen Freitag zum achten Mal hintereinander vor einem Millionenpublikum gequält. An Tag acht. Schöner Mist für Helena. Ein Mist vor allem, der noch lange nicht zuende sein muss.

Während Larissa Marolt nämlich nach einer Woche Dschungelcamp der beeindruckende Wandel von der unerträglichen Nervensäge zum Publikumsliebling gelang – am Ende verpasste sie nur knapp den Sieg hinter Melanie Müller! –, scheint eine ähnliche Erfolgsgeschichte für die Fürst undenkbar. Die Kabeleien zwischen der damals 21-jährigen Larissa und Winfried Glatzeder riefen zur Show-Halbzeit den landesweiten Beschützerinstinkt hervor.

Einen Glatzeder sucht Helena Fürst in ihrer Staffel vergebens, und wir wiederum einen Niedlichkeitsfaktor bei der 41-Jährigen. Und während Larissa Marolt mit jedem weiteren Tag dank ihrer authentischen Naivität und liebenswerten Schlagfertigkeit die Gunst der Zuschauer gewann, glänzt die "Fürstin der Finsternis" mit Eiseskälte und prolliger Selbstüberschätzung.

Sollte Fürst als abschließende, ultimative Demütigung nicht gar als eine der ersten Kandidaten von den Zuschauern aus dem Dschungelcamp gewählt werden, rückt der Weltrekord in greifbare Nähe. Eine Helena Fürst ("Ich will Publicity!") würde sich im Nachhinein wohl sogar damit brüsten. Die knallharte Kämpferin – die sich mit ihrer durch und durch unsympathischen Art in Wahrheit gerade sämtliche Chancen auf eine Karriere nach dem Dschungelcamp verspielt.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Autor: 

Tipps der Redaktion
Originalbild nicht mehr verfügbar
top.de-Voting Dschungelcamp 2016
schließen
Lies auch ...
Rita Ora
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
B-Promi

# 17 und #18 "DU" bist ja echt lustig

Petzen!#19
*****
B-Promi

streitet euch doch nicht

Petzen!#18
*****
GURU

#15 Gothicaner und #16 Kirschblüte:
Na und, was soll die Häme??? Wenn ich ein Problem damit hätte, anderen Menschen Recht zu geben, hätte ich #14 nicht geschrieben.
Schade, Kirschblüte - Du lernst es einfach nicht, wunderst Dich aber dann, wenn man zurück beißt.

Petzen!#17
*****
GURU

@Gothicaner :D, das dachte ich eben auch

Petzen!#16
*****
B-Promi

Na Krabbe...ging nach hinten los, was? :DD

Petzen!#15