40 Kommentare

Whitney-Tochter Bobbi Kristina: Houston-Spross steht zu ihren Gefühlen zu "Bruder" Nick Gordon

Whitney Houstons (†48) Tochter Bobbi Kristina (19) will von den Inzestvorwürfen ihrer Oma nichts hören: Sie macht was sie will – und turtelt weiter mit Houston-Ziehsohn Nick Gordon (22).

Oma ist sauer? Mir doch egal! Bobbi Kristina soll nicht im Geringsten interessieren, was ihre Oma Cissy (78) von ihrer Liebschaft hält. Laut "TMZ" soll Bobbi Kristina gegenüber Freunden geäußert haben, dass sie machen wird, wonach ihr der Kopf steht.

Ein Bekannter von BK, so wird Bobbi Kristina in den US-Medien oft genannt, verriet gegenüber dem Internetportal: "Bobbi kann nicht jeden glücklich machen. Deshalb macht sie jetzt das, was sie selbst glücklich macht – indem sie tut, worauf sie Lust hat."

Und da die beiden keine Blutsverwandten sind, ist es BK angeblich völlig schnuppe, was ihre Oma zu der polarisierenden Beziehung sagt. Vor rund zehn Jahren nahm Whitney Houston Nick Gordon, der aus schwierigen Verhältnissen stammt, bei sich auf. Zwar adoptierte sie den Jungen nie offiziell, soll ihn aber wie ihr leibliches Kind geliebt haben.

Cissy betitelte den Flirt ihrer Enkelin mit dem Houston-Ziehsohn Nick Gordon als inzestuös. Sie soll entsetzt gewesen sein, nachdem sie das Paparazzo-Video sah, das Bobbi Kristina und Nick Gordon sehr innig auf einem Parkplatz zeigt.

Cissys Unmut über die Beziehung kann man als Außensteher ganz gut nachvollziehen, immerhin wohnten Bobbi Kristina und Nick zehn Jahre lang wie Bruder und Schwester unter einem Dach – skandalös. Oma Cissy meint: inzestuös.

Tipps der Redaktion
Originalbild nicht mehr verfügbar
Bobbi Kristina & Nick Gordon Sie machen ihre Liebe öffentlich
schließen
Lesen Sie auch ...
Promiboxen 2014 – Thorsten Legat tritt gegen Trooper Da Don an
Mehr zum Thema
Originalbild nicht mehr verfügbar
Aufteilung des Vermögens Erbt Whitneys "heimlicher Sohn"?
Originalbild nicht mehr verfügbar
Kurz nach der Beerdigung Whitneys Kleider unterm Hammer
Whitney Houstons Ex Bobby Brown darf zur Beerdigung
Whitney Houston (†48) Begräbnis live im TV
Beleidigter Bobby Brown Zoff um Whitneys Beerdigung
Im US-amerikanischen TV Whitney Houston: Mordtheorien
Kokain-Rückfall der Soul-Diva? Houston, Whitney hat ein Problem!
Stars & Themen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Meine Güte - wenn se net Blutsverwandt sind isses doch egal...

Petzen!#40
*****
Rockstar

@eckensteher: Gebe dir absolut Recht. Habe die Reaktion nochmal gebeten den Typ zu löschen, sonst hätte ich mich abgemeldet. Mit solchen Menschen möchte ich nicht einmal ein forum teilen. Jetzt ist er ENDLICH gelöscht worden. Jippi! Danke dafür!

Petzen!#39
*****
Paparazzo

Inzest? Wird als Argument bei Bobbi Kristina nicht ziehen, da die zwei nicht blutsverwandt sind. Indessen ist die Sorge um sie - dass sie nicht an die falschen Typen gerät und emotional genau so anfällig wie ihre Mutter ist an einer Beziehung kaputt zu gehen - durchhaus berechtigt und vielleicht auch von der 19 Jährigen (bei ihrer Oma) nachvollziehbar. Whitney ließ sich vermutlich ihrerzeit auch nicht reinreden- eigene Erfahrungen machen -schön und gut- vorausgesetzt man kommt dabei wieder heil raus.
Und da "BK" vor kurzem ein schweren Verlust erlitten hat was sie- sei sie noch so stark - doch verletzlich macht, und weil sie - wie es heißt - das gesamte Vermögen Ihrer Mutter erben wird - stellt sich schon die Frage inwiefern die Typen es ehrlich mit ihr meinen.
Viel kann man leider aber nicht machen, nur hoffen- Bobby Kristina ist nicht Whitney- die GeschicHte muss sich nicht wiederholen

Petzen!#38
*****
GURU

Es ist einfach widerlich, hier werden wieder Romane von Selbstdarstellern geschrieben, wärend menschenverachtende Beiträge von Kotzbrocken einfach überlesen werden, da zeigt sich der wahre Charakter der eingebildeten Platzhirsche, für die ist es sicher normal das Menschen entsorgt werden sollten, zumal Einige hier einen humanistischen Beruf arbeiten.
-Es ist eher unwahrscheinlich,das Ihr die Beiträge von @bossi blöd nicht gelesen habt!

Petzen!#37
*****
GURU

Und mal ganz abgesehen davon, ob dieser Typ nun gut oder schlecht für sie ist, find ich es gut, dass sie sich nicht dreinreden lässt. Sie muss jetzt ihre eigenen Erfahrungen machen, ihren eigenen Weg gehen und mal selber auf die Nase fallen. Vielleicht schafft sie's dann auch in Spur zu kommen und ne starke, selbstbewusste Frau zu werden, die sich nicht von irgendjemandem abhängig macht!
Falsche Berater und Freunde werden jetzt sowieso reihenweise bei ihr aufmarschieren, um ein Stückchen vom Kuchen abzubekommen. Sie soll ihr Ding durchziehn und sich die Leute ganz genau anschauen, die ihr gute Ratschläge geben!

Petzen!#36
Neueste Nachrichten
Meist Geschaut...
Facebook
Twitter
Neueste Kommentare