Kommentieren

Christina Aguilera: Schluss mit dem Kampf gegen die Kilos

Christina Aguilera ist mit sich und ihrem Körper im reinen und ignoriert böse Kommentare zu ihrer Figur einfach  © Cover Media

Christina Aguilera (32) schert sich angeblich nicht um die Kritik an ihrer Gewichtszunahme und hat es aufgegeben immer wieder den Kilos den Kampf anzusagen.

Die Sängerin ("Beautiful") sei glücklicher denn je in ihrem Leben, erklärte eine Person aus ihrem Umfeld. Freunden soll der kurvige US-Star gesagt haben, dass sie den Kampf gegen die Kilos aufgegeben habe.

"Es läuft toll für sie zurzeit", erklärte ein Insider dem britischen Magazin "Look". "Sie und Matt sind so verliebt, er betet sie an für ihr Aussehen. Ihre Karriere läuft gut und sie hat ihren Sohn Max (4). Ihr Leben ist so voller Liebe, warum sollte sie sich von diesen bösen Sprüchen beeindrucken lassen? Und sie lebt ja nicht ungesund – sie macht Sport mit Max."

Seit Christina Aguilera als Teenie berühmt wurde, kämpfte sie immer wieder mit Gewichtsschwankungen.

Zu ihrer schlanksten Zeit soll sie in Größe 32 gepasst haben, während sie derzeit angeblich Größe 40 trägt. Auch, wenn sie aktuell am üppigsten ist, scheint sie doch am selbstbewusstesten zu sein. Auf dem roten Teppich der "American Music Awards" ignorierte sie sämtliche gehässigen Kommentare über ihre Figur einfach.

"Wie jede Frau kämpft Christina mit ihrem Gewicht. Aber sie hat begriffen, dass sie nicht von Natur aus dünn ist und jetzt akzeptiert sie ihre Kurven", erklärte der Insider den bewundernswerten Gleichmut von Christina Aguilera.

schließen
Lies auch ...
David Hasselhoff
Kommentare
noch verfügbare Zeichen