10 Kommentare

Megan Fox: Doch keine Scheidung dank Nanny

Megan Fox: Keine Scheidung dank Nanny Mehr Bilder

Megan Fox musste sich zunächst an ihre neue Rolle als Mutter gewöhnen und hat gemerkt, dass ein Baby nicht immer einfach ist © gettyimages

Da hat ihr Mann aber nochmal Glück gehabt! Schauspielerin Megan Fox (26) hat endlich eine Nanny und damit wohl auch keine Scheidungsabsichten mehr.

Denn wie die sexy Mama in der "Tonight Show" Moderator Jay Leno (62) verriet, haben sie und Brian Austin Green (39) nach einer Zeit des Selbstversuches aufgegeben, komplett ohne Schlaf auszukommen. Offenbar waren weder Megan Fox noch ihr Ehemann nach der Geburt des kleinen Noahs vor knapp drei Monaten ausreichend zum Schlafen gekommen und der Haussegegen hing so schief, dass Megan drohte, die Scheidung einzureichen, wenn sie keine Hilfe bekommt. Laut der „Marie Claire“ haben sie nun aber für zwei Nächte in der Woche eine Nanny engagiert.

"Ein Kind zu haben ist schwer. Es ist ein Haufen Arbeit und ich hatte keine Hilfe engagiert, weil ich meine eigenen Fähigkeiten überschätzt habe. Ich hatte keine Ahnung, wie schwer Babys sein können, darum waren Brian und ich einfach erschöpft", so die hübsche Schauspielerin in der Show. Doch dank der Nanny dürfte nun ja mittlerweile wieder etwas Ruhe im Hause Fox eingekehrt sein, so dass sie ihr Babyglück mit Söhnchen Noah voll und ganz genießen kann.

Denn eines ist Megan Fox in jedem Fall: eine leidenschaftliche Mutter. "Dein ganzes Leben ist diesem kleinen Ding gewidmet, dass dich ständig braucht. Das ist etwas, was ich, seitdem ich ein kleines Mädchen war, immer tun wollte", erzählte sie Jay Leno

 

Tipps der Redaktion
Originalbild nicht mehr verfügbar
Plötzlich züchtig! Megan Fox gar nicht mehr so foxy
schließen
Lesen Sie auch ...
Ronald Schill las Amtsrichter und bei Big Brother
Mehr zum Thema
Stars & Themen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
B-Promi

Blöder Trampel! Ist mit einem Kind überfordert, droht ihrem Mann gleich mit der Scheidung und nun ist alles wieder in Ordnung, weil die Plastiktante endlich eine Nanny hat - hätte sich mal eher einen Hund anschaffen sollen als ein Kind. Nicht das man sich um ein Haustier nicht auch kümmern müsste, aber... Mein Beileid dem kleinen Knirps und Brian Austin Green! Bleibt nur zu hoffen, dass sie keine weiteren Kinder in die Welt setzt.

Petzen!#10
*****
Rockstar

Wozu um Himmels Willen hat die ein Kind bekommen? Dämliche Tussi - RABENMUTTER wegnehmen müsste man ihr das Kind :D

Petzen!#9
*****
Normalo

Vielleicht bleibt zu wenig Zeit für Schönheitspflege und vielleicht folgt bald eine weitere Beauty-OP. Vielleicht ist das auch alles zu anstrengend für ein Glamour-girl.

Petzen!#8
*****
Rockstar

Als ob mit einer Scheidung die Arbeit mit dem Baby einfacher würde. So ein Blödsinn. Wer, wie die beiden sich überhaupt keine Gedanken um Geld machen braucht, sollte selbstverständlich eine Nanny beschäftigen.

Petzen!#7
*****
Rockstar

Insanity + Jybox:
Nichts hinzuzufügen. Das Kind tut mir jetzt schon leid.

Petzen!#6
Neueste Nachrichten
Meist Geschaut...
Facebook
Twitter
Neueste Kommentare