9 Kommentare

David und Victoria Beckham: Tropisch-teure Weihnachten auf den Malediven

David und Victoria Beckham
Mehr Bilder

Familie Beckham lässt es sich über Weihnachten gut gehen...sehr gut gehen sogar...  © Cover Media

Victoria (38) und David Beckham (37) setzen auf Weihnachten im Tropenparadies. Ihren Urlaub auf den Malediven lassen sie sich viel kosten – es gibt nur das Beste.

Das Promi-Pärchen hat Berichten zufolge über 300.000 Euro ausgegeben, um einen Familienurlaub auf den Malediven zu verbringen. Mit an Bord sind ihre vier Kinder, die Söhne Brooklyn, Romeo und Cruz und Töchterchen Harper Seven.

Die Familie soll im luxuriösen "One&Only Reethi Rah" untergekommen sein: Das Ressort bietet über 130 Privatvillen, darunter mehrere Wasser-Häuser, außerdem ein Wasserflugzeug, 40 Pools und 12 Privatstrände.

Victoria und David Beckham zahlen Gerüchten zufolge zwischen 4.500 Euro und 10.500 Euro pro Nacht. "Es ist das beste Ressort auf den Malediven und die Familie wohnt in den teuersten Suiten", bestätigte ein Insider der britischen Tageszeitung "The Sun".

Diese Preise dürften das Glamour-Paar allerdings nicht weiter aus der Ruhe bringen: Victoria Beckham, einst Mitglied der legendären Pop-Girlgroup "Spice Girls" ("Who Do You Think You Are"), ist inzwischen eine megaerfolgreiche Designerin, während ihr Mann immer noch zu den am besten verdienenden Fußballern der Welt zählt, trotz seines verhältnismäßig hohen Alters.

Zusammen sollen Victoria und David Beckham über ein Gesamtvermögen von umgerechnet rund 200 Millionen Euro verfügen – da sind tropische Weihnachten auf jeden Fall drin.

schließen
Lies auch ...
Heidi Klum – die schrillsten Kostüme zu Halloween
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

Faszinierend, wie kann man nur so dünn und gleichzeitig so aufgeblasen sein wie die Victoria Beckham. Und David Beckham hat es halt nur in den Beinen. Dumm, eitel und arrogant. Etwas anderes fällt mir zu den Beckhams nicht ein.

Petzen!#9
*****
Rockstar

Hoffentlich wissen sie wenigstens selbst, wo sie gefeiert haben.
USA, Großbritannien – gut, das nennt man wohl „falsche Spuren legen“. Ehrlich, wer will die denn kennenlernen, dass er ihnen nachfahren/-fliegen würde? Er ist immer noch nur Fußballer und sie vielleicht die arroganteste, unsympathischeste Frau der Welt. Wer sich von „denen da unten“ derart krampfhaft abgrenzen will, gehört geistig/seelisch zur Unterschicht und hat Angst, dass man es merkt.

Petzen!#8
*****
V.I.P.

die sind doch nicht mehr normal. von mir aus können die im weltall feiern. das interessiert doch keine sau....

Petzen!#7
*****
GURU

Tropische Weihnachten könnten die auch bei uns haben.. naja nicht ganz tropisch, aber 20,7°C in München sind nah dran^^

Petzen!#6
*****
Jetsetter

am 14.12. hieß es noch sie feiern ganz kitschig mit drei weihnachtsbäumen in ihrem haus...

Petzen!#5