13 Kommentare

Demi Moore verlangt hohe Unterhaltszahlungen von Ashton Kutcher

Ashton Kutcher und Demi Moore lassen sich scheiden
Mehr Bilder

Ashton Kutcher (li.) und Demi Moore leisten sich in ihrem verbissenen Scheidungskrieg die teuersten Anwälte des Landes.  © gettyimages

Im Scheidungsprozess mit ihrem Ex Ashton Kutcher (35) stellt Demi Moore (50) hohe finanzielle Forderungen.

Der Ex-Partner ("Two and a Half Men") des Hollywoodstars ("LOL") hat die Scheidung eingereicht und nun laut "TMZ" eine offizielle Antwort erhalten: In dem Schreiben soll Moore Unterhaltszahlungen von Kutcher sowie die Übernahme der Anwaltskosten verlangen.

Die Schauspielerin nannte als Trennungsdatum den 17. November 2011. Das Datum ist umstritten, da Kutcher bekanntermaßen beschuldigt wurde, seine Frau mit einem 22-jährigen Mädchen namens Sara Leal einen Monat vorher betrogen zu haben.

Die junge Frau behauptete in der Öffentlichkeit aber, dass der Darsteller ihr zu diesem Zeitpunkt versicherte, dass Moore und er bereits getrennt seien. Diese Behauptung wurde somit von Moore widerlegt. Als Grund für das Ehe-Aus gab die Schauspielerin unüberbrückbare Differenzen an.

Im November 2011 machte das Hollywood-Paar seine Trennung nach sechs Ehejahren bekannt. Kutcher reichte im Dezember 2012 die Scheidung ein. Die Scheidungsgespräche der beiden sollen nicht einfach verlaufen und wenn sie keine Einigung finden, dann könnte der Fall vor Gericht gehen. Vor einigen Wochen berichteten die Medien, dass Kutcher sich weigert, Moore auszuzahlen.

Ashton Kutcher zählt momentan zu den bestbezahlten Fernsehschauspielern und für seine Rolle in der Fernsehserie "Two and a Half Men" soll der Star ganze 18,45 Millionen Euro bekommen.

"Ashton hat sehr viel Geld nach seiner Hochzeit mit Demi gemacht - sehr viel mehr als sie -, aber obwohl er auch ihr seinen Ruhm verdankt, glaubt er nicht, dass er ihr so viel schuldig ist. Sie hat genug bekommen. Man hofft, dass die Anwälte beider Parteien sich im Frühling einigen werden, sonst kommt der Fall vor Gericht", berichtete ein Insider der "New York Post".

Beide werden von berühmten Star-Anwälten vertreten: Ashton Kutcher hat Laura Wasser engagiert, die bereits mit Promis wie Britney Spears (31, I Wanna Go") und Angelina Jolie (37, "The Tourist") gearbeitet hat. Demi Moore wird von William Beslow vertreten, der Stars wie das Model Linda Evangelista (47) zu seinen Klienten zählt.

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Heidi Klum – die schrillsten Kostüme zu Halloween
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

bei ihm ging es doch auch nur um das Geld

Petzen!#13
*****
GURU

da hat sie recht

Petzen!#12
*****
GURU

es gehört ihm nicht anders

Petzen!#11
*****
GURU

genauso wie er , er ist nicht viel besser

Petzen!#10
*****
GURU

Gierige Zicke, die hat sicherlich genug Kohle, von ihrer Karriere und wahrscheinlich auch von der Scheidung von Bruce Willis.

Petzen!#9