7 Kommentare

Will Smith & Jada Pinkett: Scheidung nach 18 Jahren?

Will Smith und seine Frau Jada Pinkett Smith
FOTOS: Der Smith-Clan

Ist ihre Liebe doch nicht perfekt? Will Smith und Jada Pinkett Smith wollen sich angeblich scheiden lassen  © gettyimages

Krisengerüchte gab es schon länger! Die Ehe von Hollywoods Power-Paar Will Smith (46) und Jada Pinkett (43) soll nicht mehr zu retten sein, berichtet der US-Promiblog "Radar Online".

Sie galten als Hollywoods sicherste Liebe, das strahlende Vorzeige-Paar. Seit fast 20 Jahren verheiratet, perfekte Karrieren, zwei Kinder und immer noch so verliebt wie am ersten Tag. Bei öffentlichen Auftritten demonstrierten Will Smith und Jada Pinkett Smith stets Stärke und Zusammenhalt. Doch wie echt waren diese Bilder? Denn laut einem Insider soll ihre Ehe schon seit Jahren in Trümmern liegen. Das Schauspieler-Paar habe sich nun endgültig getrennt, schreibt "das US-Portal Radar Online".

Beide sollen sehr lange um ihre Ehe gekämpft haben, doch auch eine Paar-Therapie habe die Beziehung nicht mehr retten können.

"Für Will und Jada war es schwierig, in den vergangenen Jahren alles zusammen zu halten, weil ihre Ehe schon länger am seidenen Faden hing", so ein Insider. "Sie sind ausgelaugt davon, die Fassade einer glücklichen Verbindung aufrecht zu erhalten. Sie haben beschlossen, den Stecker zu ziehen und die Trennung bekannt zu geben."

Will und Jada sollen angeblich auch schon ein vertrauliche Vereinbarung ausgehandelt haben, um ihr 240-Millionen-Dollar-Vermögen aufzuteilen sowie Sohn Jaden (17) und Tochter Willow (14) vor negativen Auswirkungen zu schützen.

Bereits vor zwei Jahren war über ein Liebesaus im Hause Smith-Pinkett gemunkelt worden. Will Smith wurde damals eine Affäre mit "Focus"-Kollegin Margot Robbie (25, "The Wolf of Wall Street") nachgesagt und Jada soll mit Jennifer Lopez' Ex-Mann Marc Anthony (46) geflirtet haben. Doch alle bösen Gerüchte wurden dementiert. Das Paar zeigte sich weiter demonstrativ beim Basketball oder auf dem roten Teppich.

Alles nur Fassade? Oder war es einfach der verzweifelte Versuch, die Familie zusammenzuhalten? Vor kurzem sagte Jada Pinkett in einem TV-Interview über ihren Ehemann: "Ich bin nicht seine Aufpasserin, er ist ein erwachsener Mann." Das klingt nicht nach Versöhnung ...

Tipps der Redaktion
Jamie Hince und Kate Moss sind ein Paar
5 Jahre top.de Amore x 5
schließen
Lies auch ...
David Hasselhoff bei einer Veranstaltung in London
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
B-Promi

Oft wird der Lebensgefährte nach so langer Zeit "langweilig"...und das Fremdgehen tut sein letztes für einen Ehe-Bruch.
Soooo oft passiert das...leider.

Petzen!#7
*****
Rockstar

Ein altes Sprichwort sagt: Im Stimmbruch singt man nicht.
Ich finde es völlig legitim, dass sie nicht "gesungen" haben, solange sie im "Stimm(ungs)bruch" waren. Dadurch haben sie sich gegenseitig vor der Öffentlichkeit geschützt, bis zu dem Zeitpunkt, wo ihre Entscheidung für sie selbst klar und endgültig war.
Offensichtlich haben sie es ja auch geschafft, die "Folgesachen" einvernehmlich und ohne Beteiligung der Öffentlichkeit zu regeln.
Ich hoffe, sie schaffen es weiterhin, der Klatschpresse möglichst wenig Futter zu bieten.
Vor allem wünsche ich ihnen auch, dass ihnen ein fairer Umgang mit den Kindern gelingt, und dass in ihren Erinnerungen das Positive überwiegt.

Petzen!#6
*****
Groupie

18 Jahre gemeinsames und geteiltes Leben. Sehr schön und alle Achtung. Warum soll die Ehe nicht zu Ende sein? Es ist gut, die Möglichkeit zu haben, getrennte Wege zu gehen, wenn man feststellt, dass es keine wesentlichen Gemeinsamkeit mehr gibt. Warum zusammen bleiben und sich das Leben zur Hölle zu machen, wenn klar wird, dass jeder einzene- auch nach langer Zeit- einen anderen Weg hat. Bei guter Kommunikation können auch die Kinder gut mitgehen. Das überlieferte Konzept von lebenslanger Bindung ist schon längst verändert.

Petzen!#5
*****
Rockstar

Und wieder so ein Konjunktiv-Artikel...

Petzen!#4
*****
Jetsetter

Die Ehe ist sicher genau so am Ende, wie die Beziehung von Sabia und Raphael...das Sommerloch läßt grüßen...

Petzen!#3