47 Kommentare

Stars und ihre Hunde – Heidi Klum und Co. lieben ihre Vierbeiner

Heidi Klum und ihre Hunde
FOTOS: VIP-Dogs

Das sicherste Fräuleinwunder von Los Angeles: Heidi Klum mit ihren Schäferhunden  © Instagram/heidiklum

Hunde gehören auch bei vielen VIPs zur Familie. Wir zeigen die Vierbeiner der Stars. Wau!

Die einen ärgern sich über die Tretminen, die Hunde hinterlassen (und von ihren Herrchen nicht beseitigt werden), die anderen können sich ein Leben ohne Vierbeiner nicht vorstellen.

Auch in Hollywood ist die Anzahl der Hunde-Fans beachtlich. Reese Witherspoon (39) zum Beispiel gehört dazu. Die Schauspielerin scheint Fan von kleinen und großen Muskelpaketen auf vier Beinen zu sein: Zu ihrem aus Französischer und Englischer Bulldogge, Schäferhund und Labrador bestehenden Rudel gesellte sich im August 2015 noch eine kleine Bullterrier-Dame namens LouAnn. Auf German Dogs steht – na klar! – Heidi Klum (42). Sie lässt nicht viele in ihr Bett – ihre imposanten Schäferhunde haben jedoch Zutritt ins Gemach der Model-Mama.

Ziemlich viele Pfotenabdrücke dürfte es auch im Hause Timberlake-Biel geben. Das Ehepaar hat neben zwei Boxern auch eine Pitbullhündin namens Tina, die im Internet sogar ihren eigenen Hashtag bekam: #TuesdaysWithTina.

Welch' große Rolle ein Hund für einen Menschen spielen kann, weiß Moderatorin Monica Lierhaus (45). Ihre Hündin Pauline hilft dem TV-Star tagein, tagaus dabei, das Leben trotz aller Stolpersteine zu meistern. "Sie bringt viel Freude in mein Leben", verriet Lierhaus in der ZDF-Sendung "Donnerstalk". Monica Lierhaus lag nach einer Operation lange Zeit im künstlichen Koma – ihre Hündin unterstützt sie, mit den Folgen der OP besser zurechtzukommen.

Und während es in vielen Fällen Hunde sind, die ihre Menschen retten, werden auch Menschen oft zu Hunderettern. So auch Tom Hardy (38, "Legend"), der seine Hunde aus dem Tierheim zu sich holte und die Adoptionskampagne der Tierschutzorganisation Peta unterstützte. In seinem Film "The Drop" spielt Hardy den vom Leben enttäuschten Bob Saginowski, der sich emotional abkapselt, bis er einen kleinen Pitbull in einer Mülltonne findet. Am Ende des Films stellt sich – wie häufig im wahren Leben – die Frage: Wer hat hier eigentlich wen gerettet?

Welche Stars ebenfalls ein großes Herz für kalte Schnauzen haben, seht ihr in unserer VIP-Hunde-Galerie. Wuff! (LA)

Tipps der Redaktion
Sharon und Kelly Osbourne bei der "Cause For Paws: An All-Star Dog"-Show
Adoptiert uns! Tierisches Thanksgiving
schließen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Paparazzo

#47 *****
ich laaaaache auch (wieeeeeeeder) ..!!

Petzen!#47
*****
Jetsetter

Schöne Tiere, aber mit der alten auf dem Bild ist dieses versaut.

Petzen!#46
*****
GURU

Hunde und Katzen sind die besten das stimmt

Petzen!#45
*****
GURU

jaja, da tut die heidi so, als ob ihre hunde ihr ein und alles wären, dabei werden die doch den größten teil des jahres von hundesittern betreut.

Petzen!#44
*****
Paparazzo

Der Donald Duck muss wieder laut laaaaaachen!!
Über so ein blödsinn, natürlich!!! 8-) !!! Quaaaaaaaaaaaaaaaaaaaak!!!

Petzen!#43