10 Kommentare

"Schulz und Böhmermann": Wer ist der dünne, blasse Junge?

Jan Böhmermann 2015
FOTOS: Böhmi – der neue Harald Schmidt

Jan Böhmermann – lasst euch nicht vom Anzug täuschen, so seriös ist der gar nicht  © ZDF / Ben Knabe

Mit der neuen, alten Sendung "Schulz und Böhmermann" will Moderator, Satiriker und Polizistensohn Jan Böhmermann (34) wieder Anarchie in das Konzept Talkshow bringen. Höchste Zeit, sich den neuen Harald Schmidt mal näher anzugucken!

Die gute, alte Talkshow ist zurück! Ohne Regeln oder Farbe, dafür mit Zigarettenrauch, Whiskey und unverschämten Fragen bringen Moderator Jan Böhmermann und Musiker Olli Schulz (42) auf ZDFneo die Sechziger zurück auf die Bildschirme und Laptops der Nation.

Höchste Zeit also, Moderator, Satiriker, Journalist des Jahres 2015 und Polizistensohn Jan Böhmermann näher kennenzulernen. Einmal durch die Galerie geklickt, schon wisst ihr die wichtigsten Fakten über den ehemals nur "dünnen, blassen Jungen", der mittlerweile als Deutschlands neuer Harald Schmidt gilt.

Studio und Konzept seines neuesten Streichs "Schulz und Böhmermann" kennen aufmerksame ZDFkultur-Zuschauer noch von 2012 – damals hatten Böhmermann und Bestseller-Autorin Charlotte Roche (37) die Sendung zusammen moderiert und für den ein oder anderen Skandal gesorgt. Unvergessen zum Beispiel die Sendung, in der Jan Valium nahm oder die Szene mit dem wütenden Abgang von Max Herre. Roche hatte ihn gefragt, ob seine Texte früher von jemand anderem geschrieben wurden – weil sie so viel besser gewesen wären.

Eine weitere, YouTube-würdige Roche-und-Böhmermann-Situation führt uns dann auch schon in die Gegenwart: Olli Schulz, damals noch als Gast, ließ in einem fast vierminütigen Monolog seinem Hass auf Böhse-Onkelz- und Rammstein-Fanverehrung freien Lauf: "Die sind zu dämlich, 'ne Banane aufzumachen!"

Gut möglich, dass damals auch der Grundstein für die Freundschaft zwischen dem Musiker und dem Satiriker Böhmermann gelegt wurde, die seit 2012 zusammen eine Radiosendung moderieren und jetzt eben "Roche und Böhmermann" als "Schulz und Böhmermann" wiederauferstehen lassen.

In der ersten Sendung, die ab 20:15 Uhr in der Mediathek vom ZDF zu finden ist, Böhmis "Lieblingssendeplatz" übrigens, dürfen sich Drehbuchautorin Anika Decker ("Keinohrhasen"), Rapper Kollegah, Jörg Kachelmann und der "falsche Arzt" Gert Postel (57) der durch und durch unseriösen und anarchistischen Sendung und ihren Moderatoren stellen. (mia)

Tipps der Redaktion
Daniel Hartwich, Inka Bause und Günther Jauch
schließen
Lies auch ...
Diane Kruger war früher arrogant
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

na wer ist böhmermann.....? kann man überall nachschlagen und lesen.....!

Petzen!#10
*****
V.I.P.

Für Populismus und plumpen Blabla muss man nur zu hören und sehen können, für Ironie braucht der Zuschauer eben eine gewisse Intelligenz und wer zwischen den Zeilen nicht lesen kann oder will, reagiert auf Böhmermann nur mit Ablehnung...

Petzen!#9
*****
Paparazzo

Mein Fernseher bleibt aus bei Jan Böhmermann und bei vielen anderen so genannten TV Stars des Deutschen Fernsehens.

Petzen!#8
*****
Paparazzo

Nein Husky51, viel schlimmer..es ist die Resteverwertung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten.

Petzen!#7
*****
Normalo

Wer ist Böhmermann?? Ist das mal wieder Reste-Verwertung von RTL2?

Petzen!#6