13 Kommentare

Monica Lierhaus: Bauchhöhlen-OP wegen Blinddarmentzündung

Monica Lierhaus hatte eine Bauchhöhlen-OP

Moderatorin Monica Lierhaus erholt sich derzeit von einer neuen schweren OP. Im Jahr 2009 musste Monica sich einer schweren Hirn-Aneurysma-OP unterziehen, bei der Komplikationen auftraten  © picture alliance

Monica Lierhaus (45) hat einen erneuten Rückschlag erlitten. Vor drei Wochen musste die Moderatorin wegen einer Blinddarmentzündung und schwerer Infektion in der Bauchhöhle operiert werden.

Monica Lierhaus muss einen erneuten Rückschlag verkraften. Wie das Magazin "Gala" berichtet, musste sich die Sportjournalistin vor drei Wochen einer Operation wegen einer Blinddarmentzündung und schwerer Infektion in der Bauchhöhle unterziehen. Mittlerweile ist die 45-Jährige wieder zu Hause und erholt sich von den Strapazen. "Es ist wirklich unglaublich frustrierend, dass ich solche Rückschläge erleben muss, wenn ich endlich wieder das Gefühl habe, dass es aufwärts geht", so Lierhaus.

Bei einer Hirn-OP 2009 hatte die Moderatorin aufgrund von Komplikationen schwere Schäden davongetragen und musste bereits mehrmals operiert werden. "Ich kann mein Pech gar nicht fassen und bin manchmal sehr verzweifelt", verrät sie.

Ein wenig freuen kann sich Lierhaus aber wohl über den Erfolg ihres Buches. Anfang des Jahres veröffentlichte sie "Immer noch ich: Mein Weg zurück ins Leben", es wurde auf Anhieb ein Bestseller. Sie habe hunderte Zuschriften bekommen, teilweise auch aus dem Ausland. Kein anderer Titel habe laut dem Verlag eine ähnliche "Flut an privaten Zuschriften" bekommen. (spot)

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Kardashians-Family auf dem roten Teppich
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Groupie

Allgemein bin ich auch der Meinung von winzerkoenig007!
Viele andere Menschen haben sicherlich z T. auch noch schwerere Schicksalsschläge hinter sich. Sie waren am Boden und sind wieder aufgestanden, ohne dass sie große Hilfe aus der Öffentlichkeit oder vllt. sogar aus ihrem Umfeld erfahren haben. Diesen Menschen, die ihr Leid ohne die große Berichterstattung in der Öffentlichkeit meistern (müssen), gilt meine Bewunderung.
.
Was nun die Bauchhöhleninfektion und die Blinddarmentzündung anbelangt kann ich nur von meinem eigenen Schicksal berichten: Da als Kind (m)eine Biddarmentzündung als harmlose Bauchschmerzen abgetan wurde, kam es zu einem (wie man das damals bezeichnete) Blinddarmduchbruch. Dieser Durchbruch verursachte dann eine Entzündung in der Bauchhöhle. Auch ich hatte damals eine ziemlich gefährliche OP durchzustehen. Das Ganze hat im Übrigen nichts mit 'Pech' zu tun, sondern ganz einfach mit einem Nichtbeachten von Symptomen - was ich bei der wohl ständigen ärztlichen Überwachung von Frau Lierhaus eher weniger verstehen kann.
.
Frau Lierhaus und allen anderen Kranken und Leidenden wünsche ich 'Alles Gute' für die Zukunft.

Petzen!#13
*****
Paparazzo

Gute Besserung, viel Kraft und Mut!

Petzen!#12
*****
Normalo

Das sei dahingestellt aber ich wünsche ihr trotzdem alles gute und gute Besserung den so eine Op nimmt man *grins Frau nicht so leicht.

Petzen!#11
*****
Normalo

Das sei da hingestellt aber ich wünsche ihr Gute Besserung

Petzen!#10
*****
GURU

muss man alles der welt mitteilen ?

Petzen!#9