6 Kommentare

Sido bekommt zweite Chance

Sido bekommt eine zweite Chance von ORF

Sido gab sich nach seinem TV-Ausraster versöhnlich und bekam nach seinem Rausschmiss vom Sender ORF eine zweite Chance  © dpa

Rapper Sido bekommt vom österreichischen Sender "ORF" scheinbar eine zweite Chance: Er soll bald wieder in der Jury der Castingshow "Die große Chance" sitzen.

Der Titel der Sendung passt auch zur jetzigen Situation des 31-Jährigen, denn wie "spiegel.de" schreibt, ist es auch für Sido die große Chance – und auch die letzte. Nachdem der Rapper vor Kurzem den Journalisten Dominic Heinzl (48) mit einem Schlag ins Gesicht zu Boden gebracht hatte, hat der Fernsehsender ihm fristlos gekündigt. Doch nun scheint der "ORF" seine Meinung geändert zu haben. "Wir geben ihm nach intensiven Gesprächen und reiflicher Überlegung eine zweite Chance – es ist seine große, aber auch letzte", wird Fernsehdirektorin Kathrin Zechner von "spiegel.de" zitiert.

Hat die öffentliche Entschuldigung Sidos wohl etwas mit dieser Entscheidung zu tun?

Über Twitter und Facebook ließ der Rapper seine Fans nach dem Vorfall wissen: "Ich bin zu weit gegangen und hätte das Problem mit Herrn Heinzl anders lösen müssen." Vielleicht haben aber auch die Statements seiner Kollegen den "ORF" zum Nachdenken gebracht, denn wie auf "Oe24.at" zu lesen war, bedauerte seine Co-Jurorin Zabine (38) Sidos Abgang zutiefst: "Ich bin extrem traurig, dass sie Sido rausgeworfen haben. Er hat den Großteil der Show gemacht. Ich kann mir niemand anders neben mir vorstellen. Ich würde mir wünschen, dass der 'ORF' Sido zurückholt."

Wie "spiegel.de" schreibt, haben sich die beiden Männer nach der körperlichen Auseinandersetzung ausgesprochen. Fernsehdirektorin Kathrin Zechner begrüße die "positive Entwicklung und die Einsicht beider Herren, dass sie sich falsch verhalten haben". Sido selbst scheint sich über die zweite Chance zu freuen, er twitterte am Mittwoch: "Hallo ORF 1 !!!".

Bleibt zu hoffen, dass er seine zweite Chance in der Jury auch nutzt und seine negativen Schlagzeilen so schnell in Vergessenheit geraten.

Tipps der Redaktion
Originalbild nicht mehr verfügbar
Nach Rauswurf beim ORF Kollegen wollen Sido zurück
schließen
Lies auch ...
Miley Cyrus trägt bauchfrei
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Paparazzo

Obwohl ich Sido nicht mag, denke ich, dass jeder Mensch eine 2. Chance verdient hat! Wenn er seinen Fehler einsieht...ist es okay!

Petzen!#6
*****
Jetsetter

ich finde es echt lustig, dass in diversen Posts immer wieder darauf hingewiesen wird, dass Sido die (tote) Mutter Heinzl beleidigt und beschimpft hat, bevor er den Typen angegriffen hat.
Er ist ja auch der Gangster-Rapper. Klar. Der Jargon....unter aller Sau. Gewalt-bereit und aggressiv?! Check!
Ist jemanden hier vielleicht auch mal zu Ohren gekommen, wie der Heinzl seinen "Gegner" provoziert hat? Was sein Wortlaut war? DAS würde mich viel mehr interessieren, als die Retour-Kutsche von Sido, die überall zu finden ist.

Petzen!#5
*****
Jetsetter

http://www.youtube.com/watch?v=925p04C0cjU
Für mich gehört ein Typ, der so viel Gewalt ausstrahlt (siehe Filmbeitrag ab ca. 0':36'': Der Griff ins Genick des 'Gegners') und der die verstorbene Mutter Heinzls eine 'Hure' nennt (siehe Filmbeitrag ab ca. 1':55'') auf keinen Fall in eine Unterhaltungssendung, die auch bzw. vorwiegend von Jugendlichen konsumiert wird.
.
Selbst wenn Sido von Heinzl im Vorfeld provoziert wurde, haben Fäuste und Beleidigungen von Verstorbenen in so einer Auseinandersetzung NICHTS zu suchen.
.
Außerdem sollte Sido, der ja bereits jahrelang als Provokateur bekannt ist (und Heinzl in der aktuellen Auseinandersetzung permanent 'Herr Hampel' nennt) mit solchen Situationen gelassener umgehen können. ER verlangt das ja auch von allen anderen, die von IHM provoziert werden.
.
.
.
... und wenn' s ein Promotion-Trick vom ORF war, dann kann man nur sagen: "Unter aller Würde..."

Petzen!#4
*****
GURU

Ohne Gewalt verherrlichen zu wollen, ganz im Gegenteil ... aber, der Heinzl bettelt doch schon jahrelang drum, dass ihm endlich mal einer eine ballert! Angeblich hat Heinzl den Sido ja gezielt und permanent provoziert (und nicht nur ihn, da stehen noch einige mehr auf seiner Liste!) und es auf eine Eskalation angelegt. Und ja genau, der ORF will ihm ganz gutherzig ne zweite Chance geben. Witzig! Weil der ORF ja so tolerant ist! Nee, der ORF hat nur ganz schnell gecheckt, dass Seyffenstein keinen Hund hinter dem Ofen hervorlockt, das war ein Griff ins Leere. Auch sonst keiner von diesen Juroren. Die maskenhafte, anorektische Ballerina, die jedesmal einen Orgasmus bekommt, wenn der Indianer singt, wirkt ein wenig zu notgeil. Und der Rapp wirkt eher bemitleidenswert, als sonst was. Der einzige, der diese unsägliche Show ein wenig aufgepeppt hat, war nun mal Sido. Und, um diese Erkenntnis zu gewinnen, hat es mir gereicht, dass ich pro Show ca. 15 Minuten beim Durchzappen hängen geblieben bin. Länger ist das nämlich nicht zu ertragen. Der ORF hätte den Heinzl lassen soll, wo er war. Der war beim ATV gut aufgehoben, das passte wie Arsch auf Eimer.

Petzen!#3
*****
V.I.P.

Manche Leute fallen immer wieder auf die Füße, auch wenn sie es wirklich nicht verdient haben.
Schade!

Petzen!#2