20 Kommentare

Dschungelcamp 2013: Was wird jetzt aus den Kandidaten?

Welche Pläne haben Georgina, Fiona, Joey & Co für die Zeit nach dem Dschungel? Und was machen sie mit dem ganzen Geld?

Die Dschungelcamp-Kandidaten sind wieder zurück in der Heimat. Sie alle werden wohl erst einmal eine Weile brauchen, um die zurückliegenden Strapazen zu verdauen und sich wieder in ihrem normalen Leben zurecht zu finden.

Nicht wenige von ihnen versprachen sich von ihrer Teilnahme in der Show einen Karriereschub und werden wohl versuchen ihren aktuellen Promi-Status so schnell wie möglich in klingende Münze umzusetzen.

Welche Pläne schmieden unsere Dschungel-Stars? Was wird wohl in Zukunft mit ihnen geschehen?

Georgina Fleur (22) zum Beispiel weiß schon ziemlich genau, wie sie sich das vor ihr liegende Jahr vorstellt. Einer geregelten Tätigkeit will SIE auf keinen Fall nachgehen:

"Hey – ich geh doch nicht arbeiten. Ich bin ein Mädchen!", verkündete sie in einem ersten Interview mit Bild . "Jetzt werde ich voll famous, yeah!"

Was konkret heißt, dass sie sich nach dem "Bachelor" und dem "Dschungelcamp" erst einmal weiter durch das TV-Programm zicken wird. Der nächste dicke Fisch – eine Teilnahme beim "ProSieben Promiboxen" – hängt schon an ihrer Angel.

Außerdem wird das frischgebackene It-Girl wohl auch versuchen, ihre bereits vor dem Camp begonnene Karriere als "Sängerin" voranzutreiben. Unmittelbar vor dem Einzug in den RTL-Dschungel brachte sie bereits eine Single mit dem Smash-Hit "Je Suis Comme Je Suis" auf den Markt.

Auch ihre Erzfeindin Fiona Erdmann (24) zieht es offensichtlich in die Musikbranche, auch wenn sie dafür wahrscheinlich genauso wenig Talent mitbringt wie Georgina:

"Mein Album ist schon fast fertig, das soll bald rauskommen", verkündete sie.

Im Fernsehen will sie natürlich auch erstmal mitnehmen, was geht.

"Und dann hoffe ich, dass ich etwas im Fernsehen wie eine 'Do it yourself'-Sendung machen kann." Ohne ins Detail zu gehen, protzte sie mit ihrem angeblich knallvollen Terminkalender: "Ich habe die nächste Zeit schon mit Auftritten und Schauspielangeboten voll. Es wird nicht langweilig!"

Ansonsten hat sie auch Pläne abseits des Medienrummels: "Das ganze Geld, das ich beim Dschungel verdient habe, möchte ich in meine Firma stecken. Ich möchte neben der öffentlichen Arbeit auch etwas Bodenständiges aufbauen".

Bei Fionas "Firma" handelt es sich übrigens um einen Online-Shop namens "Milumée" in dem sie ziemlich scheußlichen Billig-Schmuck anbietet.

Ähnlich wie Fiona und Georgina werden wohl auch Dschungelkönig Joey Heindle (19) und seine "Dschungelprinzessin" Olivia Jones (43) von ihrer neu gewonnenen Prominenz profitieren können.

Gerüchte, er habe bereits ein 250.000 Euro schweres Angebot von einem TV-Sender bekommen, dementierte Joey auf seine unnachahmliche Art gleich nach der Rückkehr in die Heimat:

"Nee. da geht's schon los, schon die ersten Lügen. Aber ich glaub in der Medienbranche ist eigentlich alles nur gepfeiffert und gepfamft."

Trotzdem wird er sich wohl noch lange in der Medienbranche herumtreiben, da ihn ganz Deutschland kollektiv ins Herz geschlossen hat. Über einen bürgerlichen Beruf, in den er zurückkehren könnte, verfügt der 19-Jährige nicht, nachdem er für seine Teilnahme bei "DSDS" seine Ausbildung als Beikoch abgebrochen hatte.

Seine "Mutti" Olivia hat allerdings versprochen, ihm bei seiner weiteren Karriere unter die Arme zu greifen, vor allem was seine Ausbildung zur Dragqueen angeht:

"Ich hab ihn adoptiert und werde ihn bei seiner Karriere ein bißchen unterstützen. Ich mach das ja schon hundert Jahre", versprach sie.

"Ich rate ihm, jetzt wirklich ganz klar auszuwählen, und nicht auf die falschen Leute zu hören und dann ganz einfach seinem Herz zu folgen. Aber er hat ja schon mal mich an seiner Seite, ich kann ihm schon mal ein paar Tipps geben. Und ich glaub, dass das ne große Karriere wird. Weil die Leute lieben ihn ja, genau wie ich."

Und wie sieht es mit den anderen Z-Promis des Dschungelcamps 2013 aus?

Ob Patrick Nuo (30), der wohl vor allem wegen seiner "Porno-Beichte" in Erinnerung bleiben wird, nun mit seiner Musik ganz groß rauskommt, ist eher zu bezweifeln. Zunächst wird er alle Hände voll damit zu tun haben, schlüpfrige Angebote aus der Porno-Branche zu ignorieren.

Auch für Dschungel-Giftzwerg Silva Gonzales (33) dürfte sein Kurzauftritt in der Show kein wirklicher Karriere-Turbo gewesen sein. Er wird wohl wieder in der Versenkung verschwinden, aus der er für seine Teilnahme im Dschungelcamp gekrochen kam.

Für Allegra Curtis (46) wird sich auch nichts ändern, genauso wenig wie für den dicken Klaus Baumgart (58) und den kauzigen Dagobert (63).

Claudelle Deckert (39) ist im deutschen Fernsehen über ihre schauspielerische Tätigkeit in Serien wie "Unter uns" schon gut verwurzelt und kann dort wieder anknüpfen. Katzenberger-Mama Iris Klein (44) hätte mit ihrem professionellen Lästermaul ziemlich gute Ausichten auf eine eigene Talk-Show.

Und Helmut Berger (68)? Der wird wohl so weitermachen wie in den letzten Jahren und als ewiger ehemaliger "schönster Mann der Welt" und schriller Talkshow-Schreck durchs deutsche Fernsehen geistern.

schließen
Lies auch ...
Udo Jürgens stand noch vor wenigen Tagen auf der Bühne
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Fan

Georgina sollte sich lieber mal arbeiten scheren, Damit sie wieder auf den Boden zurück findet. Und so etwas nehmen sich unsere Jugend als Vorbild. Unmöglich diese Frau

Petzen!#20
*****
Paparazzo

Wenn mir eine Sendung nicht gefällt, schaue ich sie mir nicht an und brauche mich danach nicht aufregen.

Petzen!#19
*****
Paparazzo

Komisch, wie viele die Sendung Müll finden. Warum schauen da so viele ?

Petzen!#18
*****
Paparazzo

Wer war jetzt noch mal Allegra Curtis ?!

Petzen!#17
*****
Paparazzo

Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

#16