6 Kommentare

Rocco Stark: Darum schreibt er sein Tagebuch

Rocco Stark: Darum schreibt er ein Tagebuch für seine Tochter

Rocco Stark wird Vater und kann es scheinbar gar nicht mehr erwarten  © dpa

Seit Wochen führt Rocco Stark (26) für seine gemeinsame Tochter mit Kim Debkowski (20) im Internet ein öffentliches Tagebuch. Jetzt erklärt er auf Facebook, warum.

"Nun so kurz bevor du das Licht der Welt erblickst möchte ich dir auch noch verraten, warum ich mich bewusst entschlossen habe, dir jeden Tag auf Facebook eine Nachricht zu schreiben und nicht in ein Buch und warum auf einer öffentlichen Seite von mir. Allem voran, es gibt keinen Grund, sich für Gefühle zu schämen und erst recht nicht, wenn man ein Mann ist!!! Ich stehe zu 100% zu dir und zu 1000% hinter dir, solange ich lebe", schreibt Rocco Stark am Samstag auf seiner Facebookwall. Schon seit Wochen kann man quasi täglich verfolgen, was er seiner noch nicht geborenen Tochter mitteilen möchte.

Mit seinem sehr öffentlichen Tagebuch , in dem er auch regelmäßig Bilder von sich und Freundin Kim Debkowski postet, hat Rocco Stark auch Kritik hervorgerufen.

Doch davon lässt sich der Schauspieler nicht abhalten. "Ich habe beharrlich weitergeschrieben und mich nicht abbringen lassen… ein unbezahlbares Lehrbuch hast du hier. Es wird immer Leute geben, die dich verletzen wollen im Leben und du wirst lernen müssen, damit umzugehen und NICHT aufzugeben, wenn du für etwas brennst."

Die Frage ist nur, ob seine Tochter in zehn oder 15 Jahren, wenn sie theoretisch so weit wäre, um die Botschaft zu verstehen, sich überhaupt noch für das Facebooktagebuch interessiert.

Und ob Facebook tatsächlich das richtige Medium ist, um Lektionen für’s Leben zu lernen, ist noch einmal eine andere Frage. Kim Debkowski ist jedenfalls schon so kugelrund, dass es bis zur Geburt wohl nur noch wenige Tage sind. Und dann sollte sich der jetzt schon stolze Papa zunächst darum kümmern, dass seine "kleine Prinzessin" sitzen, krabbeln und sprechen lernt. Aber wahrscheinlich wird er, wenn das Kind erstmal da ist, seine Fans mit noch mehr Bildern von Papa Rocco Stark, Mama Kim Debkowski und und dem Baby überhäufen.

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Wolfgang Joop kündigt vielleicht beim GNTM
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Jetsetter

Hehe ich find das süß das er seine Vater Gefühle mit der Welt teilt...
Manche machen Fotos, manhe Videos und er macht ein Tagebuch ist doch völlig ok :)
Obwohl ich ihn unsypamtisch finde, fand ich seine Idee echt goldisch

Petzen!#6
*****
GURU

Tja, wie das manchmal so ist im Leben, die Frau bekommt das Kind und der Mann spielt verrückt!

Petzen!#5
*****
GURU

Ach, schreiben kann er also^^ Na sowas.

Petzen!#4
*****
Jetsetter

Ich seh's schon kommen, dass er das Leben seiner Tochter öffentlich dermaßen ausschlachtet, dass sich die Gute später richtig für Papi schämen wird. Klar ist es schön, ein Kind zu bekommen. Aber bei Rocco habe ich das Gefühl, er lebt derzeit in einer sehr seltsamen Ponyhof-Traumblase. Gut, der muss das Kind ja auch nicht rausquetschen. Die Geburt meiner Tochter war ein regelrechtes Texas-Chainsaw-Massacre und ich danach auch sehr ernüchtert. Ich habe meinem Mann dabei fast die hand gebrochen. Lustig fand er das auch nicht. Wir waren beide froh, am nächsten Tag nach Hause gehen zu können, um unsere Ruhe zu haben.
Oh, habe ich die Torpedo-Kacke vergessen? Ja, ich habe die Torpedo-Kacke vergessen. Lieber Rocco, solltest du dereinst die Windeln deiner Tochter wechseln, nimm dich in Acht, geh in Deckung und viel Glück!

Petzen!#3
*****
GURU

Kind machen und Tagebuch schreiben, .....mehr nicht????

Petzen!#2