2 Kommentare

Quentin Tarantino plant historische Trilogie

Quentin Tarantino Mehr Bilder

Quentin Tarantino hat große Pläne ... © gettyimages

Nach den riesen Erfolgen mit "Inglourious Besterds" und "Django Unchained" plant Quentin Tarantino (49) noch einen historischen Film. Ob Christoph Waltz (56) auch wieder mitspielt?

Kulturegisseur Quentin Tarantino enthüllte jetzt, dass er einen weiteren historischen Film im Stil von "Django Unchained" und "Inglourious Basterds" plant. Keine Überraschung: "Django Unchained" wurde am Sonntag im Londoner "Royal Opera House" mit dem "BAFTA"-Award für das beste Originaldrehbuch ausgezeichnet. Christoph Waltz erhielt den Preis für die beste Nebenrolle als Dr. King Schultz.

Wie "contactmusic.com" berichtet, enthüllte Quentin Tarantino bei der "BAFTA"-Pressekonferenz, dass er ein weiteres Projekt in Planung hat: "Das Thema mit der umgeschriebenen Geschichte bettelt danach, eine Trilogie zu werden. Es bettelt nach einem dritten Film. Ich habe mich noch nicht entschieden, was genau es werden soll, aber ich wäre nicht überrascht, wenn ich noch einen solchen Film machen würde."

Glücklich über die Auszeichnungen war auch Samuel L. Jackson (64), der in "Django Unchained" den fiesen Stephen spielt. Auf dem roten Teppich der Aftershow-Party antwortete Jackson laut "contactmusic.com" auf die Frage, wer seine Lieblingsgewinner seien: "Christoph Waltz und Quentin Tarantino. Ich bin natürlich befangen, aber die beiden haben es verdient. Es war ein toller Abend."

Weitere Preise könnte "Django Unchained" bei den Oscars abstauben. Nominiert ist der Blockbuster gleich in fünf Kategorien. Neben der Königskategorie "Bester Film" sind es wieder Quentin Tarantino und Christoph Waltz, die auf Auszeichnungen für Drehbuch und Nebenrolle hoffen dürfen. Leonardo DiCaprio (38) und Hauptdarsteller Jamie Foxx (45) gingen bei den Nominierungen dagegen leer aus.

Tipps der Redaktion
Quentin Tarantino
Für "Django Unchained" Tarantino: Will Smith war 1. Wahl
schließen
Lesen Sie auch ...
Andreas Gabalier und Silvia Schneider
Mehr zum Thema
Originalbild nicht mehr verfügbar
"Saturday Night Live" Waltz moderiert US-Kult-Talkshow
Quentin Tarantino
Für "Django Unchained" Tarantino: Will Smith war 1. Wahl
Stars & Themen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

Auf was wartet er noch, auf schöneres Wetter?

Petzen!#2
*****
GURU

Immer her damit!

Petzen!#1
Meist Geschaut...
Facebook
Twitter
Neueste Kommentare