5 Kommentare

"Melrose Place"-Star Amy Locane muss drei Jahre in den Knast

Amy Locane muss für drei Jahre ins Gefängnis

Amy Locane muss ins Gefängnis – Ihre Haftstrafe wurde von zehn auf drei Jahre herabgesetzt © gettyimages

Die Nachricht für "Melrose Place"-Star Amy Locane (41) ist bitter: Wegen eines folgenschweren Unfalls muss sie drei Jahre ins Gefängnis. Doch es hätte noch schlimmer kommen können.

Denn im November 2012 ist die Schauspielerin insgesamt zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Der Grund dafür ist ein Autounfall, den Amy Locane verschuldet hat. Wie das Portal "gossipcop.com" schreibt, setzte sich die 41-Jährige 2010 ziemlich betrunken hinter das Steuer ihres SUV und stieß dann mit einem andern Auto zusammen. Dabei kam die 60-jährige Helene Seemann aus New Jersey ums Leben, ihr Mann Fred überlebte schwer verletzt.

Sie Schauspielerin hatte zum Zeitpunkt des Unfalls fast drei Mal mehr Alkohol im Blut gehabt als zulässig – damit trägt sie eindeutig die Schuld an dem tragischen Unfall.

Dass sie nun nicht die vollen zehn Jahre im Gefängnis absitzen muss, sondern nur drei, hat Amy Locane vor allem ihren zwei Kindern zu verdanken. Wie das Portal berichtet, hatte der Richter das Strafmaß herabgesetzt, um den Kindern nicht zu lange ihre Mutter zu entziehen – eines ihrer Kinder hat offenbar eine körperliche sowie eine geistige Beeinträchtigung.

Für Fred Seemann, der bei dem Unfall seine Frau verlor, war das geringe Strafmaß aber ein Schlag ins Gesicht. "Das ist doch ein Hohn", soll er im Gericht ausgerufen haben. Wann genau Amy Locane ins Gefängnis muss, ist noch nicht bekannt.

Tipps der Redaktion
schließen
Lesen Sie auch ...
Miley Cyrus, Jeremy Bieber, Justin Bieber
Mehr zum Thema
Originalbild nicht mehr verfügbar
Zum Tod von Larry Hagman Was wurde aus den "Dallas"-Stars?
Originalbild nicht mehr verfügbar
Beverly Hills, Baywatch ... Die Kultserien der 90er Jahre
Originalbild nicht mehr verfügbar
Tabletten und Alkohol Heather Locklear im Krankenhaus
Auf zur Akropolis! Die Geissens in Griechenland
Zehn Jahre spielte sie "Verena Koch" GZSZ-Abschied von Sideropoulos
Öffentliche Kritik Die Fehler der "Super Nanny"
"Traumfrau gesucht" RTL II verkuppelt jetzt auch
Kinderschutzbund fordert Stoppt die "Super Nanny"!
Stars & Themen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Jetsetter

hat die an ihre kinder gedacht als sich besoffen an´s steuer gesetzt hat?nein,hat sie nicht!!! eine mensch ist durch sie um´s leben gekommen,ein mann ist schwer verletzt worden und er hat seine frau verloren.falsche rücksichtnahme des richters.von mir hätte sie die volle packung bekommen.

Petzen!#5
*****
GURU

@wickedwitch: Der Verdacht liegt nahe, wenn sie im Suff auch Autofährt.
@Krallenkatze: Das ist doch überhaupt kein Problem. Wofüt gibts denn Einzelhaft? Lindsay Lohan gehört sowieso ins "Loch". Oder steckt sie in ne Gummizelle.
Jeden Falls kommt diese Trulla mit 3 Jahren noch glimpflich davon, dafür dass sie einen Menschen auf dem Gewissen hat. Aber daran kann man auch mal sehen, dass Lindsay Lohan bisher großes Glück hatte, dass sie noch niemanden umgebracht hat. Bei ihrem Verhalten ist das nur eine Frage der Zeit, wenn man sie weiter auf freiem Fuß lässt. Sie hat ja auch schon mal einen Kinderwagen umgefahren.

Petzen!#4
*****
Rockstar

Jybox - hat sie nicht, die geht wieder nicht in den Knast. Denke mir, dass sämtliche Gefängnisdirektionen Gänsehaut kriegen bei dem Gedanken, dass die Lohan bei ihnen einsitzen muss. Stell dir vor, was die aufführt! Die bringt doch den ganzen Kasten durcheinander. Aber man fragt sich schon, wieso geht's bei der einen und bei der anderen nicht.

Petzen!#3
*****
GURU

Dann hat Lohan ja bald gute Gesellschaft im Prison !

Petzen!#2
*****
Jetsetter

"eines ihrer Kinder hat offenbar eine körperliche sowie eine geistige Beeinträchtigung"
Na, im Suff gezeugt?

Petzen!#1
Meist Geschaut...
Facebook
Twitter
Neueste Kommentare