13 Kommentare

Anne Hathaway: "Ich habe mich in Hollywood verfolgt gefühlt!"

Anne Hathaway bei einer Veranstaltung in London
FOTOS: Rehab-VIPs

Kaum zu glauben! Anne Hathaway litt jahrelang unter starken Selbstzweifeln  © Getty Images

Ihr Hollywood-Leben machte Anne Hathaway (32) lange Zeit unglücklich. Sie fühlte sich jahrelang unwohl in ihrer Haut und spielte auch im wahren Leben eine Rolle.

Anne Hathaway zählt zu den gefragtesten Schauspielerinnen in Hollywood und wurde 2013 sogar mit einem Oscar ausgezeichnet. Doch glücklich machte der Ruhm die 32-Jährige lange Zeit nicht – im Gegenteil. Der Druck, der auf ihr lastete, ließ sie stark an sich selbst zweifeln. In der September-Ausgabe des US-Magazins „InStyle“ sprach Anne jetzt ganz offen über ihr Leben im Rampenlicht und warum sie sich jetzt besser in ihrer Haut fühlt als je zuvor. „Für eine lange Zeit fühlte ich mich verfolgt, sogar gejagt. Es ist hart zu beschreiben, aber dieses Gefühl machte mich so unglücklich. Es gab Zeiten in meinem Leben, in denen ich große Selbstzweifel hatte und mich nicht wohl in meiner Haut fühlte. Ich glaubte einfach, nicht gut genug zu sein. Deshalb tat ich so als ob ich eine andere Person wäre. Ich spielte quasi eine Filmrolle in meinem eigenen Leben. Eine Person, die im Rampenlicht steht. Ich täuschte vor diese Person sein zu können,“ gesteht sie dem Magazin. Das habe sie zum Glück mittlerweile geändert: „In den letzten paar Jahren habe ich daran gearbeitet, das Drehbuch in meinem Kopf umzuschreiben. Das Leben ist zu kurz, um nicht du selbst zu sein“, fährt sie fort.

Trotzdem fließt ab und an noch die ein oder andere Träne: „Als Schauspielerin habe ich quasi einen Freifahrtschein zum Weinen, doch ich finde auch nicht, dass es ein großes Problem ist, alles rauszulassen, damit man sich später wieder besser fühlt. Ich weine in meinem echten Leben ständig,“ verrät sie im Interview. In ihrem neuen Film „Man lernt nie aus“ (Kino Start 24. September) hat Anne als Praktikantin von Robert De Niro (71) auch häufig mit den Tränen zu kämpfen. Im wahren Leben geht es ihr aber zum Glück gerade richtig gut. Das hat vor allem mit ihrem Liebsten Adam Shulman (34) zu tun, mit dem sie seit 2012 verheiratet ist. (rk)

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Trauer um Götz George
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Das glaube ich nicht, überlege mal, das gibt es gar nicht, was du da schreibst @conmanfinder

Petzen!#13
*****
Paparazzo

@conmanfinder,
bei sowas würde ich immer nachforschen lassen wie der anwalt an die daten gekommen ist..!!
und ein guter anwalt lässt da die finger von ohne offizielle anzeige..!!
also das nächste mal die geschichte etwas glaubhafter vorstellen..!!

Petzen!#12
*****
GURU

Haupsache es geht ihr jetzt wieder besser und die Tränchen sind getrocknet

Petzen!#11
*****
Rockstar

@conmanfinder
das ist ja eine richtig gute idee, ich halte zwar nichts von twitter und facebook aber mein enkel ist bei twitter und der wird seiner oma dabei helfen, dafür würde ich auch gern bezahlen um diesen trollen mal zu zeigen das sie nicht so anonym sind wie sie glauben...!!

Petzen!#10
*****
Jetsetter

@commanfinder
Den Post solltest du mal unter "Laßt den Wendler erneut in den Dschungel" einstellen.... ;-)

Petzen!#9