25 Kommentare

Herzogin Kate: Fieser Zoff mit Kim Kardashian?

Kim Kardashian und Herzogin Kate: Zoff
FOTOS: Best Friends – diese Stars sind ganz dicke!

"Mit der? Never!" Zwischen Herzogin Kate (l.) und Kim Kardashian soll es Zoff geben  © Action Press

Kim Kardashian (34) soll sich laut der britischen Klatschpresse "total erniedrigt" fühlen, weil Herzogin Kate (33) jegliche Versuche mit ihr Freundschaft zu schließen, vehement abwehrt. Es wird sogar von einem heftigen Streit gesprochen. Bisschen dick aufgetragen oder ist da tatsächlich was dran?

Dass Kim Kardashian sich gerne in den feinsten Kreisen bewegt, ist bekannt. Dass Adel und Aristokratie keinen Wert auf ihre Gesellschaft legen, allerdings auch. So soll Kim es bereits seit Jahren darauf anlegen, mit Herzogin Kate Freundschaft zu schließen – ohne Erfolg. Jetzt soll dem It-Girl nach all den vergeblichen Versuchen der Kragen geplatzt sein.

"Kim und Kate – die hässliche Fehde eskaliert" titelt das britische "Star Magazine" auf ihrer aktuellen Ausgabe.  Darin plaudert ein Insider munter aus dem royalen Nähkästchen: "Kim ist total besessen von Kate. Sie wünscht sich nichts lieber, als zu ihren engsten Freundinnen zu gehören." Herzogin Kate soll allerdings extrem genervt von Kim sein. "Alle Geschenke schickt sie ungeöffnet an die Kardashians zurück. Kim fühlt sich total erniedrigt. Dass jemand ihre Freundschaft ablehnt, ist für sie absolut unvorstellbar", weiß der Insider weiter. Kim und auch ihr Gatte Kanye West (38) verfolgen seines Wissens nach nämlich einen ganz bestimmten Plan: Töchterchen North (2) und Prinz George (2) sollen ebenfalls Freunde werden und im besten Fall später heiraten. Allerdings ist die Verkupplungsaktion höchstwahrscheinlich zum Scheitern verurteilt. Ein Umstand, der Kim und auch Kanye extrem wütend macht.

Die ganze Geschichte und vor allem das "Insiderwissen" klingen dann doch etwas abstrus. Dass Kim nichts gegen eine Freundschaft mit Kate hätte, mag noch stimmen. Dass sie ernsthaft North "benutzen" will, um Mitglied der britischen Königsfamilie zu werden, ist so schlecht konstruiert, dass selbst der größte Klatsch-Lover nicht drauf reinfallen dürfte. Ob Kim irgendwann mal nicht heimlich mit dem Gedanken gespielt hat, kann man natürlich nicht beweisen. Doch selbst sie würde so eine Idee tunlichst für sich behalten. 

Die Kim-Kate-Knatsch-Story ist mit ziemlicher Sicherheit frei erfunden. Zumal die Kardashians mit den tragischen Ereignissen um Lamar Odom und Baby Nummer 2 gerade ganz andere Dinge im Kopf haben, als Kate um einen Spielenachmittag mit den Kids anzuflehen. (zym)

 

Tipps der Redaktion
Lady Di und Prinz Charles mit Prinz Harry und Prinz William als Kinder
William & Co. als Baby Familienfotos der Royals
schließen
Lies auch ...
Nicolas Cage bel einer Veranstaltung in New York
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Jetsetter

Natürlich will Kate mit denen nichts zu tun haben oder glaubt dieses völlig größenwahnsinnige Prollpaar, dass sie ein angemessener Umgang für das britische Thronfolgerpaar sind?

Petzen!#25
*****
B-Promi

Man stellt sich die Frage, über was die Herzogin mit einer Frau wie KK reden sollte. Styling und guter Geschmack wären sicherlich bei Frau KK angebracht. Nur kann sie diese Sachen nicht tragen. Vom Niveau und Intellekt will ich gar nicht reden. Man stelle sich nur vor, KK wird in deren Palast eingeladen und sie hat wieder irgend so ein durchsichtiges Pellhaut-Outfit an. Da fallen die Bobbies ja vor Scham von alleine um.

Petzen!#24
*****
Fan

ja und komischerweise ist die ja noch vor Kate, ohne, dass ich diese nun für deutlich Bedeutender halte, auch, wenn sie nun 2 Kinder "betreut" - natürlich mit Nanny´s
.

Petzen!#23
*****
GURU

Muss eigentlich in jeder 2.Nachricht irgend einer dieser Kardashians auftauchen?

Petzen!#22
*****
Groupie

Herzogin Kate sieht seit einiger Zeit - nicht nur auf diesem Bild - erschöpft und angestrengt aus

Petzen!#21