4 Kommentare

Gwen Stefani und Blake Shelton - Ex-Partner sind geschockt

Gwen Stefani und Blake Shelton als Juroren bei The Voice
FOTOS: Best of Gwen und Gavin

Gwen Stefani und Blake Shelton lernten sich am Set der Casting-Show "The Voice" kennen  © Getty Images

Kurz nach ihren Scheidungen fanden Gwen Stefani (46) und Blake Shelton (39) eine neue Liebe ineinander - ihren Ex-Partnern Miranda Lambert (31) und Gavin Rossdale (50) scheint das gar nicht zu passen.

Sie haben beide eine schwere Trennung von ihren langjährigen Partnern hinter sich. Vor knapp drei Monaten verkündeten Blake Shelton und Miranda Lambert nach über zehn gemeinsamen Jahren das Ende ihrer Liebe. Auch Gwen Stefani trennte sich erst vor kurzem nach 20 Jahren Beziehung von Ehemann Gavin Rossdale. In dieser Zeit spendeten sich die beiden Jury-Mitglieder der Show „The Voice“ anscheinend gegenseitig Trost. Das Gerücht, es laufe mehr zwischen ihnen, hielt sich hartnäckig. „Ich finde, dass er heiß ist. Und ganz ehrlich, es ist schon verrückt, dass wir beide das Gleiche zur selben Zeit durchmachen mussten“, hatte Stefani vor wenigen Tagen bereits eingestanden. Am 4. November bestätigte ihr Sprecher dann ganz offiziell gegenüber den US-Medien: „Gwen und Blake sind seit Jahren gut befreundet und gehen seit kurzer Zeit miteinander aus.“ Diese Neuigkeit schlug ein wie eine Bombe – und war wie ein Schlag ins Gesicht für ihre Ex-Partner. Denn Miranda Lambert und Gavin Rossdale können sich nicht so recht über das neue Glück ihrer Verflossenen freuen. „Miranda ist geschockt, dass Blake so schnell ein neues Leben anfängt. Wie könnte sie nicht eifersüchtig sein? Gwen ist hinreißend und Blake scheint total vernarrt in sie zu sein“, verriet ein Insider dem US-Portal „Hollywood Life“. Eine Überraschung soll es für die Country-Sängerin allerdings nicht gewesen sein. „Sie hat die beiden schon früher zusammen gesehen und gespürt, dass eine gewisse Chemie zwischen ihnen besteht.“

Für Gwens Ex Gavin Rossdale soll die Nachricht hingegen ziemlich unerwartet  gekommen sein. Laut der amerikanischen Internet-Seite „RadarOnline“ soll der „Bush“-Frontmann vor Eifersucht schäumen: „Er ist angewidert davon, dass sich Gwen wie ein verknallter Teenager verhält“, steckte ein Informant dem Magazin. Ihr Benehmen sei seiner Meinung nach völlig unangemessen für eine 46-jährige dreifache Mutter. Die Vorwürfe scheinen an dem frisch verliebten Paar allerdings abzuprallen. Sie wollen ihr Glück nicht länger verstecken und ihre Liebe endlich auch in aller Öffentlichkeit genießen. (rk)

Tipps der Redaktion
Trennungen 2015: Jenson Button und Jessica Michibata
schließen
Lies auch ...
Lewis Hamilton bei den Film-Festspielen 2016 in Cannes
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

Gwens Exmann ärgert sich jetzt aber. Das freut mich.

Petzen!#4
*****
Normalo

Ach, da möchte ich mal hin. Nach 'Insider-Island'. Wo all die ganzen Insider in Frieden leben unter dem grossen Wahrheitsbaum leben, sich die Hände halten und diese Welt zu einem besseren Ort machen. Im Namen der Echtheit & Ehrlichkeit. Toll!

Petzen!#3
*****
GURU

Früher mal da hat man sich halt einfach verliebt, heute gibt es "Liebes-Statements".. Ok..

Petzen!#2
*****
V.I.P.

Das kommt gar nicht so selten vor, dass sich jemand während einer Trennung in einen Anderen verliebt, der versteht was gerade vorgeht und immer auf der eigenen Seite ist.
Da wird alles andere schnell zur Nebensache. Ob solche Beziehungen dann für die Ewigkeit gemacht sind, steht auf einem anderen Blatt....

Petzen!#1