1 Kommentar

Jason Segel wollte nicht mehr lustig sein

Jason Segel auf einer Veranstaltung in Hollywood
FOTOS: 2000er Serien mit krassem Kult-Status

Jason Segel will mehr Facetten von sich zeigen  © Getty Images

Jason Segel (35) hatte es satt, immer nur den lustigen Kumpel-Typen zu spielen.

Jason Segel kennt man vor allem als charmanten Tollpatsch Marshall Eriksen, den er von 2005 bis 2014 im Serien-Hit "How I Met Your Mother" spielte. Die lustigen Rollen schienen ihm wie auf den Leib geschneidert – fanden zumindest die Hollywood-Produzenten.

Sie besetzten den 35-Jährigen immer für einen bestimmten Charakter-Typen. Ob in "Nie wieder Sex mit der Ex", "Bad Teacher", "Fast verheiratet" oder "Sex Tape" – die Bandbreite hielt sich in Grenzen.

Das Publikum unterhielt Jason damit prächtig – er selbst hatte immer weniger zu Lachen. "Ich war 34 und stellte fest, dass ich aufgehört hatte, darauf zu achten, ob das, was ich mache, mich als Mensch genügend repräsentiert", erklärte der Schauspieler jetzt gegenüber dem amerikanischen Magazin "Variety".

"Man wird in dieser Branche ermutigt, bei seinem ersten Erfolg zu bleiben: 'Das machst du gut, mach so weiter.' Zehn Jahre später fand ich mich also so wieder und merkte, dass ich gar kein Interesse mehr an dem hatte, was ich da tat."

Als neue Herausforderung bot sich passenderweise ein Projekt von Regisseur James Ponsoldt (37), der das Drehbuch zu "The End of the Tour" geschrieben hatte und fand, dass Segel genau der Richtige sei, um den Schriftsteller David Foster Wallace (†46) zu spielen.

"Ich habe schon so viel gemacht, aber dafür musste ich ganz von vorn anfangen. Der Regisseur sah etwas in mir, das ich selbst gar nicht gesehen hatte. Du sagst dir zwar die ganze Zeit, du könntest so etwas spielen, wenn man dir nur die Gelegenheit geben würde. Und dann bekommst du die Chance und hast Angst, du könntest komplett falsch gelegen haben. Das war eine große Sache für mich, diese Angst zu bekämpfen", so Jason. (rk)

Tipps der Redaktion
Die Kult-Serien der 80er Jahre
Dallas, Alf & Co. So sah man in den 80ern fern
schließen
Lies auch ...
David Hasselhoff bei einer Veranstaltung in London
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

hat es geklappt oder übt er noch das unlustig sein..??

Petzen!#1