15 Kommentare

Angelina Jolie will siebtes Kind adoptieren – heimlich!

Angelina Jolie in einem Flüchtlingscamp in Myanmar
FOTOS: Diese Kids gehören zum Brangelina-Clan

Angelina Jolie hat ein sehr großes Herz für Flüchtlingskinder – und grandioserweise auch ein sehr großes Haus  © gettyimages

Angelina Jolie kann sich nicht stoppen: Wenn irgendwo auf der Welt ein Kind traurig guckt, nimmt sie es mit. Die Schauspielerin hat wieder Adoptionspläne – nur Brad darf nichts davon mitkriegen.

Sie kommen der Fußballmannschaft immer näher: Angelina Jolie (40) möchte angeblich noch ein Kind adoptieren – das wäre der siebte Nachwuchs für die Jolie-Pitt-Familie.

Demnach kommt der neueste Zwerg, der noch ein Baby ist und Allouy Shoun heißt, aus einer stark benachteiligten Familie, die in Kambodscha im Slum lebt und Angelina sehr nahe steht. Den Gerüchten zufolge will Jolie die Fürsorge für das Kind übernehmen und die Familie mit einer Million Dollar unterstützen.

Jolie, die sich auch schon als UN-Botschafterin mit ganzem Herzen für Flüchtlinge eingesetzt hat, kann wohl einfach nicht anders, als den Zwerg bei sich aufzunehmen. Ehemann Brad Pitt (52) soll allerdings gar nicht so begeistert sein von den großherzigen Adoptionsplänen seiner Frau.

Und deswegen hat Jolie auch einfach alles geheim abgewickelt, wenn man "Radar Online" glaubt. Dem Internetmagazin verriet ein Insider: "Das war top secret wie eine Militäroperation. Angie wollte nicht, dass Brad rausfindet, was sie vorhat, weil er ihr sonst einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte ..."

Ob das die richtige Taktik war? Hoffentlich hängt mit dem Neuzugang dann nicht der Haussegen schief. (mia)

Tipps der Redaktion
Angelina Jolie 2008 in Wanted
Hollywood-Superstar So sexy ist Angelina Jolie
schließen
Lies auch ...
Nicolas Cage bel einer Veranstaltung in New York
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

geld genug haben die doch um einem armen kind ein besseres leben zu bieten.....!

Petzen!#15
*****
GURU

Die sollten m.E. beide einen Termin beim Facharzt für Psychologie machen.
Sie, um die Ursache für ihren überzogenen Kinderwahn heraus zu finden und er, um zu lernen, "nein" zu sagen.

Petzen!#14
*****
B-Promi

#13,
das glaub ich auch..!!

Petzen!#13
*****
GURU

Er hat sowieso nicht viel zu melden bei ihr

Petzen!#12
*****
Rockstar

Wollte nicht die adoptierte Tochter Zahara zu ihrer leiblichen Mutter zurück, die überraschenderweise noch lebt?
.
Ich halte es nicht für die klügste Idee, ein Kind aus seiner Familie "wegzuadoptieren". Zumal die Familie mit der großzügigen finanziellen Unterstützung, die im Artikel erwähnt wird, absolut in der Lage wäre, selbst für das Kind zu sorgen.
.
Irgendwie klingt die ganze Geschichte unglaubwürdig.

Petzen!#11