11 Kommentare

Rihanna trauert öffentlich um ihre Oma Dolly

Rihanna hing sehr an ihrer Oma Dolly
Mehr Bilder

Rihann und ihre geliebte Oma Dolly – diese erlag jetzt ihrem Krebsleiden

Nachdem die Oma von Rihanna (24) vor ein paar Monaten ins Krankenhaus eingeliefert wurde, erlag sie jetzt dem Krebs.

Am vergangenen Wochenende starb Rihannas Oma Clara "Dolly" Brathwaite, wie die Sängerin ihrer Twitter-Gemeinde jetzt mitteilte. "Auf Wiedersehen grangranDOLLY, lass deine Schönheit ruhen bis ich dich wiedersehe", zwitscherte sie ganz traurig und postete danach ein Bild nach dem anderem von ihrer Oma. Die Twitter-Pinnwand der schönen Sängerin aus Barbados ist mittlerweile ein wahres Erinnerungs-Album an ihre geliebte Großmutter. Diverse Medien berichteten, dass RiRi sie in den vergangenen Monaten sehr oft im Krankenhaus besucht hat.

Nach dieser traurigen Botschaft bekam Rihanna nicht nur Beileidsmeldungen von Fans. Auch ihr Ex-Freund Chris Brown (23) war sichtlich entsetzt über diese plötzliche Nachricht. "Ich bete für die Familie und die verlorene Liebe. Sie war wie meine eigene Großmutter. Liebe dich GRAN GRAN! RIP" ließ er seine Verflossene wissen. Und auch seine Mutter Joyce Hawkins, der Rihanna offenbar sehr nahe steht, bekundete ihr Beileid. "Mag Gott mit dir und deiner Familie in der Zeit des Trauerns sein, liebe dich Engel". Woraufhin Rihanna sich mit "Danke! Liebe dich Mama" bedankte. Hoffentlich wird RiRi diese schwere Zeit überstehen und über den Tod ihrer geliebten Oma hinwegkommen. Der Zuspruch ihrer Fans und Freunde tut ihr sicher gut.

Tipps der Redaktion
schließen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Würde sie nichts dazu posten, würde es heißen, sie sei gefühlslos, weil sie keine trauer zulässt. Postet sie was, geht der ganze Spaß andersrum los. Sie ist eine öffentliche Person. Bevor sämtliche Klatschblätter mich zerreissen, gebe ich das preis, was ich preis geben will. So würde ich das jedenfalls sehen.

Petzen!#11
*****
Jetsetter

schlimm schlimm, dass sie nicht mal den Anstand besitzt Trauer in der Familie zu belassen, die Olle muss einfach alles der Welt mitteilen...wie sagt man denn dazu, Mediennutte?
Davon abgesehen, es gibt schlimmere Tode als der eines Alten Menschen der sein Leben leben konnte, sorry ist nun mal so, ist man Alt muss man gehen und das ist gut so. Viel tragischer ist es wenn ein Mensch geht, der noch alles vor sich gehabt hätte.

Petzen!#10
*****
V.I.P.

muss man alles twittern?

Petzen!#9
*****
Jetsetter

Ich versteh nicht wieso sie nicht mal solche sachen ausserhalb von twitter sein lassen kann...
Postet sie dort auch wann die sich die unterhosen wechselt?

Petzen!#8
*****
V.I.P.

Es tut mir sehr leid. Vermutlich wird ihr das den Boden unter den Füßen wegreißen. Ich hoffe sie bekommt das hin.

Petzen!#7