5 Kommentare

Tori Spelling erlebte gefährliche Schwangerschaft

Tori Spelling schwebte während ihrer Schwangerschaft in Lebensgefahr

Tori Spelling ging in ihrer vierten Schwangerschaft durch die Hölle und dachte sie müsse sterben © gettyimages

Tori Spelling (39) dachte schon, sie müsse sterben und drei kleine Kinder zurücklassen: Schon während der Schwangerschaft traten bei ihr lebensbedrohliche Komplikationen auf.

Endlich ist Ruhe eingekehrt bei "Beverly Hills 90210"-Star Tori Spelling. Doch die Schwangerschaft mit ihrem Sohn Finn Davey war alles ander als einfach, wie die Schauspielerin jetzt dem Magazin "Us Weekly" erzählt.

Schon zu Anfang der Schwangerschaft mit ihrem vierten Kind kam es bei Hollywood-Star Tori Spelling immer wieder zu lebensbedrohlichen Komplikationen.

Vier nervenaufreibende Monate musste die Schauspielerin das Bett hüten, um ihr Kind nicht zu gefährden, verrät Tori Spelling. Immer wieder kam es zu starken inneren Blutungen, die Mutter und Kind in Lebensgefahr brachten. Zeitweilig haben die Ärzte im Krankenhaus überlegt, das Kind abzutreiben, um ihr eigenes Leben zu retten, erzählt sie dem US-Magazin.

Die permamneten Angst, während der Schwangerschaft durch die inneren Blutungen zu sterben, war für die Schauspielrin mehr als schlimm: "Ich dachte nur die ganze Zeit, ich kann nicht drei Kinder zurücklassen."

Gemeinsam mit Ehemann Dean McDermott (45) hat die Schauspielerin schon drei Kinder: Liam (5), Stella (4) und Hattie (12 Monate). Umso glücklicher war die junge Mutter, als sie ihren Sohn nach der Geburt endlich in den Armen halten konnte. "Als sie ihn mir in meine Arme legten, dachte ich nur 'Wir haben es geschafft!'", sagte Tori Spelling.

Von nun an lässt der Hollywood-Star den Kleinen nicht mehr los. "Wir haben eine unglaubliche Verbindung. Wir sind zusammen durch die Hölle gegangen."

Tipps der Redaktion
Tori Spelling denkt nach vier Schwangerschaften in fünf Jahren an eine Schönheits-OP
schließen
Lesen Sie auch ...
Lena Gercke im Pool
Lena Gercke Cool am Pool!
Mehr zum Thema
Stars & Themen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

lebensbedrohliche Komplikationen: Sie hat vergessen zu atmen.

Petzen!#5
*****
GURU

Sehr dramatisch und dann lesen wir doch schon wieder, dass Tori Spelling an Schönheitsoperationen denkt. Irgendwie kann ich die Spelling nicht ernst nehmen. Abgesehen davon mit 39 nach drei Kindern noch ein viertes zu haben ist auch unvernünftig. Jede Schwangerschaft ab 35 birgt Risiken.

Petzen!#4
*****
GURU

will nur wieder beachtet werden .

Petzen!#3
*****
B-Promi

Als ich gelesen habe: "GLÜCK GEHABT - Tori Spelling war in Lebensgefahr", dachte ich mir so: Also wir sicher nicht.

Petzen!#2
*****
GURU

Ist jetzt nicht soo wichtig.

Petzen!#1
Facebook
Twitter
Neueste Kommentare