10 Kommentare

Dr. Dre führt die "Forbes"-Liste der bestverdienendsten Musiker an

Dr. Dre ist auf Platz 1 der "Forbes"-Liste der bestverdienenden Musiker
Mehr Bilder

Topverdiener Dr. Dre führt die "Forbes"-Liste der bestverdienenden Musiker des letzten Jahres an  © gettyimages

Laut einer "Forbes"-Liste hat HipHopper Dr. Dre (47) zwischen Mai 2011 und Mai 2012 insgesamt 110 Millionen Dollar eingenommen. Unter den Top Ten sind außerdem Elton John (65), Britney Spears (31) und Justin Biber (18).

Hättet ihr das gedacht? Ausgerechnet, HipHop-Mogul Dr. Dre ist der Topverdiener unter den Musikern!

Zwischen Mai 2011 und Mai 2012 soll er insgesamt 110 Millionen Dollar eingenommen haben. Damit kommt er auf Platz eins der "Forbes"-Liste der reichsten Musiker.

Tatsächlich aber erklomm der Dr. diese Topplazierung nicht mithilfe seiner musikalischen Verkäufe, sondern wegen seiner Kopfhörerkollektion "Beats by Dr. Dre".

Im August letzten Jahres hat der Handyhersteller HTC 300 Millionen Dollar für eine Beteiligung von 51 Prozent an dem Unternehmen bezahlt, das er 2006 gemeinsam mit "Interscope"-Geschäftsführer Jimmy Iovine gegründet hat. Das spülte Dre 100 Millionen Dollar in die Kassen.

Auf den zweiten Platz schaffte es mit 88 Millionen Dollar Pink Floyd-Mitbegründer Roger Waters, auf den Elton John mit 80 Millionen Dollar folgt.

Die Top 5 machen die Bands U2 (78 Millionen Dollar) und Take That (69 Millionen Dollar) komplett. Ebenfalls unter die ersten zehn schafften es Britney Spears dank ihrer Jury-Position beim amerikanischen "X Factor" sowie Justin Bieber, der in den Musikstreaming-Dienst "Spotify" investierte.

Die "Forbes"-Top 10 der bestverdienenden Musiker seht ihr in der Slideshow.

schließen
Lies auch ...
Christian Bale war eifersüchtig auf Batman-Nachfolger Ben Affleck
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
V.I.P.

Wir glauben an den Weihnachtsmann und den Osterhase, da gibt’s Geschenke und wir kamen erst ins Zweifeln, als der Weihnachtsmann die Ostereier brachte.

Petzen!#10
*****
GURU

@KatStars, nicht nur ich bin der Meinung das Kinder mit dem Weihnachtsmann oder Osterhasen keineswegs so in frühster Kindheit schon belogen werden sollten !

Petzen!#9
*****
GURU

Die Kopfhörer sind sicher für die Einzylinder-Musik gemacht!
BUH-BUH-BUH-BUH!

Petzen!#8
*****
GURU

Gefällt mir gut, dein Beitrag @Katstars, noch etwas, wer ständig von Millionen spricht, lebt meist von Stütze!

Petzen!#7
*****
GURU

Diese "beats by Dr.Dre"-Kopfhörer, sind nichts weiter als überteuerter Technikmüll, der gerne von der markengeilen Jugend gekauft wird^^ Wer die Teile schon mal mit Kopfhörern von AKG oder beyerdynamic der gleichen Preisklasse verglichen hat, wird feststellen, dass die beats klingen wie billige In-Ear-Teile. Die bringen einfach zu viel Bass und versuchen damit die schlechte Klangqualität zu übertünchen.

Petzen!#6