11 Kommentare

Jessica Simpson: "Weight Watchers" sauer wegen Schwangerschaft

Jessica Simpson: "Weight Watchers" sauer wegen Schwangerschaft

Jessica Simpson ist wieder schwanger und kann bekommt dadurch Probleme mit ihrem Werbepartner "Weight Watchers"  © Cover Media

Jessica Simpson (32) ist wieder schwanger, doch kann sich nicht jeder über die Baby-News freuen: Ihr Werbe-Partner "Weight Watchers" ist alles andere als begeistert.

Die Sängerin brachte am 1. Mai ihre erste Tochter Maxwell zur Welt und erwartet nun schon, gemeinsam mit ihrem Verlobten Eric Johnson, das zweite Kind. Während die Familie und Fans sich über die Neuigkeit freuen, hat Simpson deswegen an anderer Stelle eine Menge Stress: Sie ist Werbebotschafterin der erfolgreichen Diät-Firma "Weight Watchers", die in der erneuten Schwangerschaft einen Vertragsbruch sehen.

"Man ist stinksauer auf Jessica", betonte ein Insider aus "Weight Watchers"-Kreisen gegenüber "Us Weekly". "Jessica stand sowieso schon auf dünnem Eis, nachdem sie für den ersten Werbespot nicht genug abgenommen hatte und man sie nur ab oberhalb der Hüfte filmen konnte."

Angeblich hat die Star-Blondine über 3 Millionen Euro für den Werbe-Deal bekommen und dass sie nun wieder Schwangerschaftspfunde zulegen wird, ist eine Katastrophe für das Unternehmen. Eine zweite Werbung, die bereits gedreht wurde, soll gar nicht mehr ins Fernsehen kommen. "Sie glauben nicht, dass sie den Clip ausstrahlen können", seufzte die Quelle und betonte: "Niemand will eine Schwangere Frau beim Abnehmen sehen."

Angeblich haben Jessica Simpson und Eric Johnson das zweite Kind nicht geplant, sind aber "überglücklich", noch einmal Eltern zu werden.

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Katie Price bei ihrer Buch-Präsentation
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
B-Promi

Jaja, jetzt sind das hier die liebe nette Mutti mit ihrem süßen Baby und der böse böse Konzern, der ihr doch einfach mal das Geld schenken sollte, um nicht mehr so ultraböse zu sein. NATÜRLICH wollen die Leute von der Firma daran verdienen, das ist der Sinn, wenn man sowas aufzieht. Und ich geh mal davon aus, dass man sie nicht mit vorgehaltener Pistole gezwungen hat, den Vertrag zu unterschreiben. Sie wusste doch wohl vorher, was für Verpflichtungen sie eingeht.
Sry, für 3 Millionen muss man auch liefern. Sie kann ja ihr Baby kriegen, aber das Geld würde ich anstelle von WW zurückfordern.

Petzen!#11
*****
GURU

Da hat sie sich die 3 Millionen aber geschickt eingeheimst. Da sie wohl eh nie vor hatte sich an den Vertrag zu halten, kommt die Schwangerschaft als Ausrede doch sehr gelegen.
Sie kann ja schließlich nichts dafür, dass sie wieder schwanger wurde^^
Respekt! Das hat sie sehr geschickt gemacht.

Petzen!#10
*****
GURU

"Sie ist Werbebotschafterin der erfolgreichen Diät-Firma "Weight Watchers", die in der erneuten Schwangerschaft einen Vertragsbruch sehen."
Aha, auch nur ein weiterer Dreckskonzern, der nur seine eigenen Ziele sieht. Würde noch fehlen, daß man ihr einen Abbruch nahelegt...

Petzen!#9
*****
GURU

Da sieht man mal wieder das auch die Weight Watchers nur Kohle machen wollen und nichts anderes!

Petzen!#8
*****
Jetsetter

Ach der Michel wieder mit seinem "Go vegan!".
Eine Pflanze kann nicht nur schreien, sie kann auch mit Tieren und anderen Pflanzen kommunizieren. Das sogar sehr erfolgreich und sehr differenziert!
Wird eine Pflanze von Blattschneideameisen attackiert gibt sie einen Schrei für bestimmte Raupen ab (welche Ameisen fressen), stößt ein Markierungssekret aus, welche die zu bekämpfenden Eindringlige markiert und warnt ihre Nebenpflanzen, welche dann ebenfalls mit einer Armee an 'Beschützern' aufwarten. Das gleiche kann in allen möglichen Variationen sein: wenn Raupen Blätter fressen oder die Pflanze Blattläuse hat.. für jeden Schädling hat sie einen eigenen 'Schlachtruf', der genau die Beschützer anspricht, die damit klarkommen.
Und Pflanzen haben einen 'Herzschlag'. Ein stetiger Impuls, der von unten nach oben hin die gesamte Pflanze regelmäßig durchzuckt. Schneidet man ein Blatt ab verschnellert sich der Impuls, schneidet man ihr den 'Kopf' ab verebbt der Impuls.
Pflanzen können einen gewissen Schmerz empfinden. Sie haben Nervenbahnen überall und können Brührungen und Verletzungen wahrnehmen.
Wenn das nicht 'lebendig' ist, dann weiß ich auch nicht..
Veganer sind genauso "Mörder" wie wir "Kadaverfresser".

Petzen!#7