7 Kommentare

Amanda Seyfried guckt Pornos für neue Rolle als Linda Lovelace

Erst der Spaß, dann das Vergnügen? Amanda Seyfried bereitet sich scheinbar sehr gewissenhaft auf ihre Rolle als die berühmte Pornodarstellerin Linda Lovelace vor  © gettyimages

Um sich auf ihren neuen Film vorzubereiten, schaut Schauspielerin Amanda Seyfried (27) Sexfilme. Sie wird nämlich das ehemalige Porno-Sternchen Linda Lovelace (†53) spielen.

Ungewöhnliche Rollen erfordern ungewöhnliche Methoden. Das denkt sich wohl auch US-Schauspielerin Amanda Seyfried. Ihr neuestes "Hobby" heißt deshalb auch: Pornos schauen. In "Lovelace" spielt sie nämlich die ehemalige Pornodarstellerin Linda Lovelace, die in den Siebzigern mit dem Streifen "Deep Throat" berühmt wurde.

"Es wirkt alles so fingiert und einfach seltsam und unnatürlich. Sie wirken so lächerlich. Es ist ein absolut komischer Film", sagt Amanda Seyfried der britischen "Sun" über den Film, der der Protagonistin 1972 den Durchbruch brachte und heute als Klassiker gilt. Die Hollywood-Schönheit spielte sogar einzelne Szenen aus dem Sexfilm nach, erzählt sie dem Klatschblatt. In der Verfilmung ist zu sehen, wie Linda Susan Boreman zur erfolgreichen Pornodarstellerin Linda Lovelace aufsteigt und nach ihrem Karriereende zur Aktivistin gegen die gesamte Pornoindustrie wird. "Wir wollten unbedingt ihre Sicht der Dinge zeigen, denn die ist ziemlich dunkel", sagt Amanda Seyfried zu dem Film, der 2013 in die Kinos kommt.

Lovelace soll damals von ihrem Mann geschlagen und in die Sexfilmindustrie gezwungen worden sein.

"Sie wurde furchtbar behandelt, nur weil sie ein Pornostar war und sie wurde ihr ganzes Leben lang mit diesem einen Film in Verbindung gebracht", so Amanda Seyfried weiter. Auf jeden Fall keine einfache Rolle für die Schauspielerin, die bisher vor allem aus Fernsehserien und der Muscial-Verfilmung "Mamma Mia" bekannt ist.

Aber Amanda Seyfried ist froh über ihre gewagte Rollenentscheidung: "Es ist wirklich toll, sie auf irgendeine Weise anerkennen zu können. Sie hat zu Lebzeiten nie den Respekt bekommen, den sie verdient hat."

Tipps der Redaktion
Originalbild nicht mehr verfügbar
Les-Misérables-Premiere Sex-Schaulauf in London
schließen
Lies auch ...
Lady Gaga: Diese Ourfits gibt's bei eBay
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Lol, da brauchst Du nix zu schauen, üben üben üben.... Ich stell mich freiwillig zur Verfügung, natürlich nur im Namen der Kunst ^^

Petzen!#7
*****
GURU

"Es wirkt alles so fingiert und einfach seltsam und unnatürlich."
Ob es vielleicht daran liegt, daß es ein Film ist ? Herr schmeiß Hirn vom Himmel...

Petzen!#6
*****
Rockstar

Au weia. Das KÖNNTE ein interessantes Thema sein, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das wirklich was wird. Dann würde der Film zu lang.

Petzen!#5
*****
Paparazzo

@KingOfTheWorld In wie vielen von ihren filmen spielt sie denn eine freizügige Rolle? 2 von 10? Das sind 1/5. 20%. Das ist wahrscheinlich genauso "freizügig" wie bei anderen schauspielern auch, wenn nicht gar weniger...

Petzen!#4
*****
GURU

Eine bessere Ausrede um Pornos zu sehen ist wohl nicht möglich !

Petzen!#3