12 Kommentare

Nick Howard: Hat er das Zeug für eine internationale Karriere?

Harry Styles, Leona Lewis und Nick Howard machen internationale Karriere

Schafft "The Voice"-Gewinner Nick Howard genau wie Harry Styles von "One Direction" oder Leona Lewis den großen Sprung von der Castingbühne aufs internationale Parkett?  © gettyimages, dpa

Bisher hat noch kein Gewinner einer deutschen Casting-Show eine internationale Karriere hinlegen können. Nick Howard (30) könnte dies erstmals gelingen.

Gleich nachdem er den ersten Platz abgeräumt hatte, stellte die "Bild"-Zeitung die Frage: Kann ein Engländer "The Voice of Germany" sein?

Nick Howards Mentor Rea Garvey (39) war sich sicher: „Musik hat keine Nationalität.“ Nick Howard selber betonte: "Ohne Deutschland hätte ich keine Musikkarriere. Deutschland hat mir meine erste große Chance gegeben und dafür bin ich dankbar."

Auch wenn der sympathische Brite jetzt in Deutschland seinen großen Durchbruch feiert, seine musikalische Laufbahn begann er schon vor einigen Jahren in England, später dann in den USA, wo er für einige Jahre im New Yorker East Village lebte.

Die Single „A Better Man“ von seinem 2008 erschienenen Debutalbum erreichte auf Anhieb die US-Radio-Charts. Bevor er nach Deutschland umsiedelte, spielte er bereits als Vorband von Musik-Stars wie Jack Johnson und den Counting Crows.

Im Vergleich zu anderen Musikern haben die Kandidaten von Castingshows natürlich einen ungleich leichteren Einstieg in das Musikbusiness, als andere. Ein ganzes Team kümmert sich nach dem großen Finale darum, dass der Hype um diese Casting-Stars nicht allzu schnell wieder abbricht und die Kasse ordentlich klingelt.

In Deutschland jedenfalls ist es allerdings den wenigsten von ihnen gelungen, dieses Sprungbrett für eine länger anhaltende Karriere zu nutzen oder sogar internationale Bekanntheit zu erlangen. Selbst die hierzulande bisher erfolgreichsten Casting-Acts wie etwa die No Angels oder Mark Medlock konnten außerhalb Deutschlands kaum einen Hund hinterm Ofen hervorlocken.

Auch im Ausland ist die Teilnahme an Shows wie "The Voice", "X-Factor" oder "Pop Idol" kein Garantieschein für den Weltruhm - allerdings haben es dort bereits einige Acts vom Fernsehstudio auf die ganz große Bühne geschafft.

Das wohl beeindruckendste Beispiel dafür ist die Mega-Boygroup "One Direction", die derzeit weltweit sagenhafte Erfolge feiert wie seinerzeit "Take That". Die mittlerweile millionenschweren Jungs starteten ihre Karriere bei "The X Factor" - genau wie die Sängerin Leona Lewis, der schon kurz nach ihrem Castingshow-Erfolg mehrere internationale Nummer-Eins-Hits gelangen.

Ob es mit Nick Howard nun erstmals auch einem Kandidaten einer deutschen Casting-Show gelingt, seine Karriere über die Landesgrenzen hinweg auszuweiten?

Günstige Voraussetzungen sind auf jeden Fall, dass seine Muttersprache Englisch ist, er bereits auf eine Chart-Positionierung in den USA zurückblicken kann und auch in seiner Heimat England kein völlig Unbekannter ist.

Wir sind gespannt, in welche Höhen es unsere britische "Stimme Deutschlands" auf seinem Weg noch treiben wird. Die Leser von Top.de haben jedenfalls bereits vor wenigen Tagen in einem Voting klar bestätigt, dass sie fest an sein Star-Potential glauben.

Tipps der Redaktion
Originalbild nicht mehr verfügbar
Jetzt hier abstimmen! Nick Howard - ein Superstar?
schließen
Lies auch ...
Sarah Michelle Gellar, David Boreanaz und Alyson Hannigan von "Buffy"
Gellar, Hannigan & Co. DAS wurde aus den "Buffy"-Stars!
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Paparazzo

Er kann texten und kann singen - abwarten - ich denke schon, das wir einiges von ihn hören werden WETTE ?!

Petzen!#12
*****
Paparazzo

Nee, schafft der nicht!

Petzen!#11
*****
B-Promi

mann????? .. also wenn du den bubi dort oben meinst, geb ich dir recht .. der typ geht gar nicht! :(

Petzen!#10
*****
GURU

Das weise ich aber ärgstens zurück. Dem Mann fehlt das Charisma eines Frank Sinatra oder Michael Jackson etc. !

Petzen!#9
*****
V.I.P.

@himbeerqueen - Du kleine geile Sau ;-)

Petzen!#8