5 Kommentare

Rihanna – Freunde und Familie sorgen sich wegen Chris Brown

Chris Brown (li.) und Rihanna

Rihanna und Chris Brown sehen zwar glücklich aus, doch Rihannas Freunde und Familie misstrauen der Harmonie  © gettyimages

So glücklich Rihanna (24) und Chris Brown (23) aktuell auch sein mögen, ihre Freunde machen sich anscheinend große Sorgen um die Sängerin.

Denn offenbar glauben ihre Vertrauten nicht so recht daran, dass Chris Brown sich in den vergangenen Jahren zu einem besseren Menschen entwickelt hat. "Ihr öffentliches Ansehen und ihre Karriere stellt sie zurzeit erst hinter Chris auf den zweiten Platz ihrer Prioritäten. Ihr gesamtes Team, inklusive Jay-Z, ist stinksauer", verrät ein Nahestehender von Rihanna dem amerikanischen "Star"-Magazin.

Dabei machen sie sich aber anscheinend viel weniger Sorgen um ein eventuell gebrochenes Herz, welches Rihanna bevorstehen könnte, wenn sie sich wieder zu 100 Prozent auf ihren Ex-Freund Chris Brown einlassen sollte...

"Schlimmer als ein gebrochenes Herz wäre es, wenn er sie wieder in ein Krankenhaus verfrachtet. Wir machen uns alle Sorgen um seine Eifersuchtsattacken und sein gewalttätiges Temperament. Außerdem sind wir uns einig, dass sie einen riesengroßen Fehler macht, denn er hat sich kein Stück verändert."

Hört sich so an, als seien Rihannas Vertraute und Freunde sich mit ihrer Meinung über Chris Brown wirklich sicher. Einen Einfluss auf ihre Gefühle zu ihrem prügelnden Ex-Freund haben die Bedenken ihrer Liebsten aber wahrscheinlich nicht, schließlich weisen diverse Berichte und Twitter-Meldungen darauf hin, dass Rihanna die letzten Wochen so gut wie jede Nacht an der Seite von Chris Brown verbracht hat.

schließen
Lies auch ...
Madonna, Rihanna und Miley in obszönen Gesten
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

dumm dümmer Rihanna

Petzen!#5
*****
GURU

Er ist und bleibt ein Drecksack mit schauspielerischen Fähigkeiten seinen wahren Charakter zu verbergen !

Petzen!#4
*****
GURU

Soll er ihr doch ihre Hackfresse zu Brei schlagen! Ich kann diese dumme Kuh echt nicht mehr sehn! Wenn sie wieder von ihm verprügelt wird, dann wollte sie es doch so!

Petzen!#3
*****
B-Promi

Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

#2
*****
B-Promi

Menschen können sich ändern. Auch die Schlimmsten. Ich glaube er nicht, denn man sah nie was von einer Änderung. Aber ab diesem Punkt kann man nur mit den Schultern zucken und sagen: "Mir egal, ist ihr Problem, wenn sie im Krankenhaus aufwacht". Wie kann man nur so engstirnig sein?

Petzen!#1