5 Kommentare

Hendrikje Fitz – Serien-Star muss erneut gegen den Krebs kämpfen

Hendrikje Fitz: Der Krebs ist zurück
FOTOS: Schockdiagnose Brustkrebs

Hendrikje Fitz, hier 2011 bei der Aufzeichnung zur mdr Talkshow Riverboat in Leipzig, spielt in "In aller Freundschaft" seit Serienstart 1998 die Physiotherapeutin Pia Heilmann  © Action Press

"In aller Freundschaft"-Star Hendrikje Fitz muss jetzt ganz stark sein: Ihre Brustkrebserkrankung ist nicht, wie erhofft, überstanden. Bei der Schauspielerin wurden neue Metastasen gefunden.

Im Mai sollte die Krebstherapie von Hendrikje Fitz (54, "In aller Freundschaft") abgeschlossen sein, doch nun steht fest: Der Brustkrebs ist erneut ausgebrochen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung. Die Produktionsfirma Saxonia Media bestätigte dem Blatt: "Hendrikje Fitz hat uns darüber informiert, dass bei ihr erneut Metastasen entdeckt wurden. Sie ist bei ihren Ärzten in Behandlung." Das gesamte Team wünsche ihr "von ganzem Herzen alle Kraft, die sie jetzt braucht". Dem kann sich top.de nur anschließen.

Vorerst wird Fitz von den Dreharbeiten zu "In aller Freundschaft" pausieren. Ihre Figur Pia, die skurrilerweise in der Serie einst ebenfalls eine Krebserkrankung erlitt, werde sich nun eine Auszeit nehmen, wie Produzent Sven Miehe der "Bild" sagte. Man wolle der Schauspielerin die Möglichkeit geben, Kraft zu tanken.

Im August 2014 hatte Fitz erstmals einen Tumor in ihrer Brust ertastet. Sie unterzog sich einer Operation und einer anschließenden Chemotherapie. (spot)

schließen
Lies auch ...
Mel Gibson stellt seinen FIlm “Hacksaw Ridge“ in Venedig vor
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Jetsetter

Warum kann man diesen verdammten Krebs nicht ausrotten ? Man hört kaum noch was anderes. Ich wünsche allen Kranken gute Besserung und daß ihr euch alle wieder gut erholt !!!!

Petzen!#5
*****
GURU

Das tut mir ehrlich leid für Frau Fitz. Sie ist eine so sympathische Frau und ich finde es schrecklich, dass sie nun wieder diese Hölle von Chemo & Co. durchmachen muss. Ich wünsche ihr alle Kraft und Zuversicht, das Gespenst "Krebs" diesmal endgültig zu besiegen.

Petzen!#4
*****
GURU

Ich schaue die Sendung ganz gerne und die Frau hat sehr schlecht ausgesehen, ich wünsche ihr alles alles Gute damit sie es packt

Petzen!#3
*****
Paparazzo

sorry - Fehlerteufel
Ich bin geschockt - und mir fehlen die Worte. Doch was will man in so einer Situation schon "sagen" - vielleicht nur, dass alles gut wird. Oft hört man - eben besonders von Prominenten - "der Krebs ist besiegt", das stimmt mich nachdenklich, denn ich glaube ein "besiegt" gibt es wohl in den seltensten Fällen.
Alles Gute an Hendrikje Fitz.

Petzen!#2
*****
Paparazzo

Ich bin geschockt - und mir fehlen die Worte. Doch was will man in so einer Situation schon "sagen" - vielleicht nur, dass alles gut wird. Oft hört man - eben besonders von Prominenten - "der Krebs ist besiegt", das stimmt nicht nachdenklich, denn ich glaube ein "besiegt" gibt es wohl in den seltensten Fällen.
Alles Gute an Hendrikje Fitz.

Petzen!#1