25 Kommentare

Angelina Jolies Mutter hatte einen Geheimpakt mit einer Ärztin

Angelina Jolie bei der Pressekonferenz von Unbroken im Mandarin Oriental Hotel in New York
FOTOS: Best of sexy Jolie

Angelina Jolie spricht jetzt in einem exklusiven TV-Interview über ihre Brust- und Eierstock-Operationen  © Action Press

Brad Pitt und Angelina Jolie haben ein gemeinsames TV-Interview gegeben. Darin geht es auch um die Operationen, in denen sie ihre Brüste und Eierstöcke hat entfernen lassen.

Wie sehr Brad Pitt (51, "Herz aus Stahl") seine Ehefrau bewundert, hat er nun erneut in einem Interview erklärt, das er gemeinsam mit Angelina Jolie (40, "Maleficent") in der "Today Show" gab. Darin ging es auch um die Operationen, in denen sich Jolie 2013 beide Brüste entfernen ließ und in diesem Jahr die Eierstöcke. Seine Frau habe nicht aus Eitelkeit gehandelt, sagte Pitt: "Es war fällig."

Jolie hätte das Beste aus der Situation gemacht, sagte Pitt weiter: "Darin lag die Kraft. Es war eines dieser Dinge im Leben, die dich härter machen und sie hat das für die Kinder, für die Familie auf sich genommen, damit wir zusammen sein können."

"Versprechen Sie mir, dass Sie Angelinas Eierstöcke herausnehmen"
Jolie hatte sich für die vorbeugenden Operationen entschieden, nachdem ein Gentest ergeben hatte, dass sie ein hohes Risiko in sich trage, an Krebs zu erkranken. Jolie verriet, dass ihre Mutter einen geheimen Pakt mit ihrer Chirurgin hatte: "Wir hatten teilweise dieselben Schwestern und Ärzte", erzählte die 40-Jährige. Die Ärztin, die ihr die Eierstöcke entfernte, habe auch ihre Mutter behandelt. "Anscheinend hat ihr meine Mutter gesagt: 'Versprechen Sie mir, dass Sie Angelinas Eierstöcke herausnehmen.'" Von diesem Versprechen hätte die Ärztin Jolie dann später erzählt. Jolies Mutter, Marcheline Bertrand, starb 2007 im Alter von 56 Jahren. 1999 war bei ihr Eierstockkrebs diagnostiziert worden.

Geholfen habe ihr bei den Eingriffen, dass ihr Mann sie unterstützt: Er sei während der Operationen an ihrer Seite gewesen. Sie fühle sich auch nicht weniger als Frau, "weil mein Mann das nicht zulassen würde". Jolie und Pitt haben zusammen sechs Kinder, 2014 gab es schließlich die große Hochzeit. Am 10. Dezember läuft "By The Sea" an - der erste Film, in dem sie zusammen vor der Kamera standen seit "Mr. & Mrs. Smith" von 2005. Bei den Dreharbeiten sollen sich die beiden damals verliebt haben. (spot)

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Anna Wintour und Hillary Clinton verstehen sich gut
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Groupie

Warum machst du dich über diese Frau lustig angstHase?

Petzen!#25
*****
Rockstar

mein mitleid hält sich in grenzen, sie muss nicht mehr arbeiten und kann sich ganz ihrer familie widmen die ihr ja soooo wichtig ist und dann wird sie sich auch wieder erholen,sie ist egoistisch und nimmt sich viel zu wichtig..!!

Petzen!#24
*****
Jetsetter

Jetzt sollen wir wohl von diesem dummen Getue beeindruckt sein ? Warum muß immer alles in der Öffentlichkeit breitgetreten werden ? Warum und wieso... ist doch ihre Sache, mich jedenfalls interessiert es nicht. Andere Menschen sind wirklich schwer krank und machen nicht so eine PR Aktion daraus.

Petzen!#23
*****
Rockstar

wie kann man sich nur so in den Vordergrund drängen. Die zwei sind sehr gute Schauspieler so wie die sich vermarkten.

Petzen!#22
*****
GURU

@Karle69: Na gut, darf ich Dir noch einmal eine Lesebrille empfehlen? Jolie war NICHT an Krebs erkrankt, sondern hat die Ausweidung mal prophylaktisch vornehmen lassen. Ich würde so NIEMALS mit jemandem sprechen, der wirklich an Krebs erkrankt war/ist! Lass Dir das gesagt sein..
Weiters muss ich mir weder etwas aus den Fingern saugen, noch muss es explizit in dem Bericht stehen, ich finde Bilder sagen manchmal mehr als 1000 Worte. Und Jolie sieht beängstigend blass, abgemagert und ausgezehrt aus, was mich aus rein logischen Überlegungen heraus auf ein ungesundes Verhalten in punkto Essen schließen lässt..

Petzen!#21