14 Kommentare

Romina Power und Al Bano – neue Spur im Fall ihrer Tochter?

Romina Power und Al Bano 2015 in Berlin

Romina Power und Al Bano, hier 2015 in Berlin, mussten 1994 das Verschwinden ihrer gemeinsamen Tochter verkraften  © gettyimages

Vor mehr als 20 Jahren verschwand Ylenia Carrisi, die Tochter des Musiker-Duos Al Bano und Romina Power und wurde mittlerweile für tot erklärt. Medienberichten zufolge könnten die Eltern bald Gewissheit um das Schicksal ihrer Tochter haben.

Im Falle der im Jahr 1994 verschwundenen Tochter des Gesangsduos Al Bano (72) und Romina Power (64, "Felicità") könnte es italienischen Medien zufolge neue Hinweise geben, die offenbar auf Mord deuten. Wie Al Bano der italienischen Nachrichtenagentur Ansa bestätigte, hätten die Carabinieri vor etwa drei Wochen Speichelproben von ihm und seinen Kindern genommen. Die Proben sollen mit der DNA einer Frauenleiche abgeglichen werden, die im US-Staat Florida gefunden wurde.

Wie Ansa weiter berichtet, ist die Frau seit 1996 tot. Ein Lastwagenfahrer soll den Mord an ihr gestanden haben. Der Name, den sie ihm genannt hatte, ist identisch mit einem Decknamen, den Banos Tochter Ylenia Carrisi zu dieser Zeit verwendet hatte. Auch ihre Gesichtszüge sollen denen der Musiker-Tochter ähneln.

Carrisi war im Alter von 23 Jahren spurlos verschwunden, als sie ihre Tante in Florida besuchen wollte. Anfang 2013 ließ Al Bano, der mit bürgerlichem Namen Albano Carrisi heißt, seine Tochter schließlich von einem Gericht für tot erklären. (spot)

Tipps der Redaktion
Bobbi Kristina Brown und Nick Gordon bei einem Event in Los Angeles
Bobbi Kristina Brown Ist die Todesursache geklärt?
schließen
Lies auch ...
Khloé Kardashian bei einer Veranstaltung in Los Angeles
Khloé Kardashian Hat sie einen Neuen?
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
V.I.P.

Ich würde den beiden auch wünschen, endlich Gewissheit zu bekommen.

Petzen!#14
*****
GURU

Wenn es so ist, dann ist wenigstens eine Ende des wartens da!

Petzen!#13
*****
B-Promi

Gott, was für eine fürchterliche Geschichte, auch darüber, wie nah Glück und Leid beieinander liegen !

Petzen!#12
*****
Groupie

Es ist aber auch ein klein wenig anmaßend, die Stimmgabel für Anstand und Etikette sein zu wollen... aber gut, wenn es denn tatsächlich durch nichts zu entschuldigen ist, dass jetzt nicht wegen einer 20 Jahre alten Geschichte, die ich damals durchaus mit Interesse mitverfolgt habe, das große Betroffenheitsgetue heraushängen lasse, mit dem eh niemandem geholfen wäre, dann kann ich damit leben. Vielleicht sollten wir aber auch alle weniger über ungelegten Eiern gackern und abwarten, was bei dieser durchaus fragwürdigen Analyse herauskommt. Die Frage warum das Mädchen damals von ihren Eltern abgehauen ist, wird damit jedoch nicht geklärt werden.

Petzen!#11
*****
Paparazzo

@gurkenwaechter: Man kann über vieles, was hier geschrieben wird, seine Witze und Spässe machen - alles ok und akzeptabel. Aber es gibt halt auch Grenzen, und die haben Sie hier weit überschritten. Ihre Bemerkungen waren wirklich pietätlos, unpassend und sind durch nichts zu entschuldigen.

Petzen!#10