18 Kommentare

Charlie Sheen – Denise Richards klagt auf 1,2 Millionen Dollar

Denise Richards vs Charlie Sheen
FOTOS: Best of Charlie Sheen

Denise Richards verklagt Charlie Sheen nun auf noch mehr Millionen  © Action Press

Morddrohungen und Geldschulden - deshalb verklagt Denise Richards (44) ihren Ex und den Vater ihrer Kinder Charlie Sheen (50) jetzt auf Millionen.

Denise Richards hat genug von den leeren Versprechungen ihres Ex-Mannes Charlie Sheen. Die beiden waren von 2002  bis 2006 verheiratet und haben zwei gemeinsame Töchter: Sam (11) und Lola Rose (10).

Nach der Scheidung bekam der TV-Star die Auflage, seine Kinder finanziell zu unterstützen. Doch dem sei der 50-Jährige angeblich nicht immer nachgegangen.

Außerdem habe er das Haus, in dem Richards seit 2011 mit den beiden Töchtern gewohnt hatte, und das als Absicherung für die Kinder gedacht war, kürzlich für sechs Millionen Dollar verkauft. Im September 2015 hatte der Schauspieler seine Ex und die Kinder ohne Begründung aus dem Haus ausziehen lassen, mit dem Versprechen, ihnen ein neues zu kaufen. Auch daran hielt er sich nicht.

Deshalb sehen er und seine Ex-Frau sich jetzt vor Gericht wieder. Denise verklagt Charlie auf 1,2 Millionen US-Dollar! Und die Vorwürfe, die sie ihm macht, wiegen schwer. Aus der Klage geht nämlich ebenso hervor, dass Denise gehört haben will, wie Charlie ihre Töchter aufs Übelste beschimpft und ihnen sogar gedroht habe, er wolle sie und ihre Mutter töten. Außerdem sind SMS-Nachrichten aufgelistet, die der Star Lola geschickt haben soll, in denen er heftig über ihre Mutter herzieht.

Für Sheens Rechtsanwalt ist die Sache hingegen eindeutig: „Denise geht es nur ums Geld. Es reicht ihr nicht, dass sie jährlich 660.000 US-Dollar steuerfrei von Charlie bekommt. Und das seit fast zehn Jahren – zu den rund zehn Millionen, die sie von Charlie bei der Scheidung bekommen hat“, so Martin Singer in einem Statement gegenüber dem amerikanischen „People“-Magazin.

Charlie sei seiner Meinung nach hier das Opfer: „Es ist traurig, dass Denise die Kinder dafür benutzt, mehr Geld von Charlie zu bekommen. Zusätzlich gefährdet dies natürlich das Umgangsrecht, dass er für die Kinder hat,“ fährt der Rechtsanwalt fort.

Der Schauspieler habe insgesamt schon mehr als 20 Millionen Dollar an seine Ex-Frau bezahlt, darin eingeschlossen der monatliche Unterhalt für die Kinder von 55.000 Dollar. Denise gibt an, dass sie das Klagegeld dafür verwenden will, ein neues Haus für sich und ihre Familie zu kaufen. Das muss jetzt wohl der Richter klären. (rk)

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Enrique Iglesias
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

die hat er doch locker auf kante liegen.....!

Petzen!#18
*****
GURU

660.000 Dollar im Jahr sind nicht genug?! Kannst Du rechnen? Nebenei bemerkt ist diese Richards doch auch Schauspielerin, jaaaa sie war mal Bondgirl, und jetzt erhält sie Sozialhilfe oder was? Hör mir doch auf mit dem erhobenen Zeigefinger..

Petzen!#17
*****
Normalo

Als er das Haus verkauft hat, hat er nicht an seine Kinder gedacht. Da soll er auch zahlen.
Schon komisch. Für sein ausschweifendes Leben ist ihm nichts zu teuer. Da fliegen die Millionen nur so aus dem Fenster.Aber wenn es um die Kinder geht, müssen Anwälte um jeden Cent streiten.

Petzen!#16
*****
GURU

Geldgieriges Weib.. Bestimmt ist er kein Muster an Moral, jedoch mag ich solch geldgeile Weiber auch nicht.

Petzen!#15
*****
B-Promi

Wow, vor 10 Jahren hat sie eine grandiose Leistung vollbracht - 4 Jahre mit Sheen verheiratet sein - und ruht sich seit dem auf ihrer "Leistung" aus. Die sollte mal ihren Arsch hochbekommen und wieder was für ihr Leben tun. Schön das sie ihren Töchtern früh beibringt das man keine Schulbildung braucht wenn man einen reichen Exmann hat

Petzen!#14