6 Kommentare

Lucas Till ist der neue "MacGyver"

MacGyver-Star Lucas Till
FOTOS: Kultserien der 80er

Lucas Till tritt in die "MacGyver"-Fußstapfen von Richard Dean Anderson  © carrie-nelson/ImageCollect

Nun steht seiner Rückkehr nichts mehr im Weg: Der neue Angus MacGyver heißt Lucas Till. Er tritt im Remake der Kult-Serie in die Fußstapfen von Richard Dean Anderson.

Angus MacGyver hat ein neues Gesicht: Wie unter anderem das US-Portal "Variety" berichtet, hat der Sender CBS den neuen Darsteller der Neuauflage bekannt gegeben. Verkörpert wird der als "Twentysomething" angelegte Serienheld demnach von "X-Men"-Star Lucas Till (25). Der US-amerikanische Schauspieler tritt damit in die Fußstapfen von Richard Dean Anderson (65), der MacGyver zwischen 1985 und 1992 in über 100 Episoden spielte.

"Variety" zufolge knüpft die Pilotfolge an Fragen an, die im Original aus den achtziger Jahren offen gelassen wurden. Gezeigt wird wie Till als Mittzwanziger von einer geheimen Organisation rekrutiert wird und mithilfe seiner Fähigkeiten auf unkonventionelle Art und Weise dazu beiträgt, Probleme zu lösen.

Als weiterer Darsteller der Serie wurde außerdem Joshua Boone bestätigt, der MacGyvers besten Freund Gunner aus High-School-Zeiten spielen wird. Schon länger bekannt hingegen ist, dass "CSI: Vegas"-Darsteller George Eads eine Figur namens Lincoln verkörpern wird. Regie führen wird James Wan (38, "Fast & Furious 7"). (spot)

Tipps der Redaktion
Beverly Hills, 90210
Beverly Hills & Co. Die Kult-Serien der 90er-Jahre
schließen
Lies auch ...
Lewis Hamilton bei den Film-Festspielen 2016 in Cannes
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

hrhrhr , wird doch nix ! diese serien bleiben unerreicht , egal wie oft man die neu aufsetzen will !
bin gespannt wann ein colt für alle fälle neu erfunden wird !

Petzen!#6
*****
GURU

Von Kultfilmen und -serien sollte man einfach die Finger lassen. Besser werden die Remakes auf keinen Fall, weil sie - selbst gut umgesetzt - nie den Charme des Originals erreichen.

Petzen!#5
*****
Groupie

Oh neiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiin, fällt denen nix eigenes ein. Aufgewärmte Beziehungen halten auch nicht.
Außerdem MacGyver ist Richard Dean Anderson und kein Anderer.
So ein Scheiß.

Petzen!#4
*****
Rockstar

Die alten Fans werden sie mit diesem Pseudo-MacGyver eher nicht erreichen, aber vielleicht gibt's neue Fans unter dem Jungvolk - und das ist ja als Zielgruppe viel begehrter als eine alte Tante wie ich.

Petzen!#3
*****
GURU

Ich spinne mit :( MacGyver gibt es nur einmal!!!! Remakes nerven.

Petzen!#2