3 Kommentare

Harry Styles ist wütend wegen fieser Fans

Harry Styles ist sauer auf seine Fans

Harry Styles hat sich scheinbar sehr über seine Fans geärgert, die seine neue Flamme Taylor Swift via Twitter bedroht haben sollen  © Cover Media

Die fiesen Twitter-Drohungen seiner Fans gegen Taylor Swift (22) sollen Harry Styles (18) sehr verärgert haben und ihm ihr gegenüber "leid tun".

Zu Beginn des Monats berichteten die Medien, dass der "One Direction"-Star und die Country-Sängerin ("Red") ihrer Romanze eine zweite Chance gäben. Eifersüchtige Fans, die sich selbst "Directioners" nennen, machten ihrem Ärger darüber via Twitter Luft und bedrohten in den wütenden Mitteilungen sogar Swifts Leben.

"Harry ist sehr verärgert. Harry will einfach mit einem Mädchen zusammen sein können, ohne dass die Fans jedes Mal verrückt spielen, wenn er mit einer Frau gesichtet wird. Er weiß, dass er der Mittelpunkt der Aufmerksamkeit vieler Mädchen ist, aber langsam hat er die Nase voll davon. Er will ein ganz normales Leben führen und es tut ihm leid wegen Taylor", erklärte ein Freund des Musikers gegenüber dem britischen Magazin "Star".

Die zwei jungen Stars lernten sich im März dieses Jahres kennen und hatten angeblich eine kurze Affäre, bevor sie sich trennten und andere Beziehungen eingingen.

Taylor Swift hatte eine Romanze mit Conor Kennedy (18) und Harry Styles wurde eine Affäre mit dem Model Emma Ostilly (18) nachgesagt, doch beide sind nun wieder Single und scheinen wieder anzubändeln.

Tipps der Redaktion
Taylor Swift bekommt Morddrohung von Styles
Wegen Harry Styles Taylor Swift: Morddrohung
schließen
Lies auch ...
Ashlee Simpson und Evan Ross bei Filmpremiere
Kind mit Evan Ross Ashlee Simpson ist schwanger!
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Normalo

ich liebe one direction und harry besonders <3 aber gerade morddrohungen.... 0.o

Petzen!#3
*****
GURU

Wat ne Schwulette^^

Petzen!#2
*****
GURU

Das Konzept basiert nunmal auf haufenweise liebestollen Mädels, die den Kram kaufen, weil sie einen der Typen so süß finden... Ich könnte mir auch durchaus vorstellen, daß man in früheren Zeiten so eine Beziehung oder zumindest deren öffentliche Zurschaustellung von Seiten des Managements und Produzenten unterbunden, oder den Typen gefeuert hätte...

Petzen!#1