6 Kommentare

Daniel Küblböcks älterer Bruder Michael ist tot

Daniel Küblböcks Bruder Michael ist tot

Trotz der schlechten Beziehung zueinander wird der Tod seines Bruders ein großer Schock für Daniel Küblböck sein  © dpa

Auch wenn sie seit Jahren keinen Kontakt hatten, diese Nachricht wird Daniel Küblböck (27) vermutlich dennoch schockieren: Sein Bruder wurde angeblich tot aufgefunden.

Unterschiedlicher konnten zwei Brüder kaum sein. Während Daniel Küblböck der wohl schrägste Vogel ist, den "DSDS" je hervor gebracht hat, war sein Bruder Michael (†28) laut der "Bild" das schwarze Schaf der Familie.

Wie das Boulevardblatt schreibt, war der 28-jährige Bruder des Sängers nicht nur drogenabhängig, sondern auch bekennender Neonazi und trug ein Hakenkreuz-Tattoo auf dem Körper.

Zudem soll er bereits einmal im Knast gesessen haben. Laut "Bild" musste er aufgrund von schwerer Körperverletzung und Widerstand gegen Polizeibeamte ins Gefängnis.

Ein krasser Zwischenfall soll sich auch vor sechs Jahren ereignet haben. Wie das Blatt berichtet, bedrohte der Bruder des "DSDS"-Stars damals eine Ärztin, bewaffnet mit einer blutigen Heroinnadel. So wollte er angeblich in den Besitz von weiteren Drogen kommen.

Daniel Küblböck soll seit Jahren keinen Kontakt mehr mit seinem Bruder gehabt haben. Nun hat der Ex-"DSDS"-Star wohl nur noch die Gelegenheit, Michael am Grab die letzte Ehre zu erweisen.

Angeblich wurde der 28-Jährige tot in seiner Wohnung in Berlin aufgefunden. Polizisten brachen die Wohnung auf, nachdem Michael Küblböck seit mehreren Tagen kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben hatte. Angebliche Todesursache: eine Überdosis.

schließen
Lies auch ...
Udo Jürgens stand noch vor wenigen Tagen auf der Bühne
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Fan

Und wer wollte das überhaupt wissen?

Petzen!#6
*****
Paparazzo

Hier wird über einen Verstorbenen geurteilt, den wohl die wenigsten von uns kennen.
Ich nehme an, der junge Mann war suchtkrank und ist dadurch auf die schiefe Bahn geraten.
Nur zur Info: 9,5 Mio. Menschen in Deutschland konsumieren Alkohol in gesundheitlich riskanter Form. Und nicht wenige davon werden zu Tätern. Stichpunkt: häusliche Gewalt gegen Kinder, Frauen oder Gewaltbereitschaft gegen Minderheiten.
ABER, es ist ja alles nicht so schlimm! - Abends einen gesoffen, der Alten einen in die Fresse gehauen und morgens wieder als Herr Biedermann im Büro sitzen.
Übrigens wird die finanzielle Unterstützungen für "Hilfsprojekte für Suchterkrankte" permanent gekürzt, währenddessen die Wirtschaftsmacht China von unseren Steuergeldern mit Entwicklungshilfe unterstützt wird.
Deutschlands offizielle Entwicklungshilfe (ODA) für China netto 321 Millionen Euro.

Petzen!#5
*****
Fan

Ein Nazi- Spinner weniger. Da sollten sich die anderen mal nen Beispiel an Ihrem Kameraden nehmen :-)

Petzen!#4
*****
Jetsetter

@railway
Besser hätte man es nicht ausdrücken können.

Petzen!#3
*****
V.I.P.

der Unterschied liegt darin, dass es den falschen Kübeleimer erwischt hat

Petzen!#2