26 Kommentare

"Köln 50667" macht sich nackig

Joleen in Strapsen, Patrick oben ohne an der Wohnungstür: "Köln 50667" setzt auf nackte Haut und knackt damit die Millionengrenze bei den Zuschauern.

Die Quote steigt und steigt. Schon die dritte Folge der erst am Montag gestarteten Serie knackte die 1-Millionen-Marke. 1,12 Mio. Zuschauer, darunter 800.000 14 bis 49-Jährige, schalteten um 18 Uhr bei RTL II ein.

Aber was ist es, das das Millionenpublikum vors TV zieht? Eine mögliche Antwort könnte lauten: nackte Haut. Denn der Freundeskreis von Meike und Alex zeigt sich gerne mal ohne viel Textil.

Da wäre zum Beispiel die attraktive Kellnerin Joleen, die das Leben in vollen Zügen genießt und den Männern – vorzugsweise in Strapsen – die Köpfe verdreht. Oder der Fitnesstrainer Patrick, der mit nacktem Oberkörper seine Gäste an der Haustür empfängt.

Interessant ist auch, wie konsequent das Format sein Konzept durchzieht. Denn selbst der schwabbelbäuchige Jan, seines Zeichens Taxifahrer und Gelegenheitskellner, läuft oben ohne durchs Bild.

schließen
Lies auch ...
Mickey Rourke feiert Box-Comeback in Moskau
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

@Marli77
Nackedeis gibt es doch gar nicht zu sehen. Alles ist immer züchtig umhüllt, nur halt nicht mit Badebekleidung sondern mit blickdichen Dessous oder Handtüchern. Da gibt es dann mal verführerische Spitze zu sehen, aber nichts, was ein katholischer Priester ernsthaft kritisieren würde. Da hat H&M auch nicht weniger auf seinen Plakaten zu bieten. Zielgruppe der Sendung sind offensichtlich Nerds oder Loser, welche einer attraktiven Frau so nah nie kommen.

Petzen!#26
*****
Jetsetter

TV Dünnschiss par excellance

Petzen!#25
*****
Rockstar

Es gibt ja auch nix wichtigeres auf der Welt, als sich andauernd Neckedeis anzuschauen!

Petzen!#24
*****
Rockstar

Da sind sie ja wieder, die ernstzunehmenden "Schauspieler".;)

Petzen!#23
*****
GURU

Was für ein Skandal! Oder auch nicht. Sie sehen, dass sie nichts sehen, was man nicht auch täglich in anderen Werbesendungen zu sehen bekommt. Die Nacktheit ist dermaßen verhüllt, dass man den Schrott auch als Kindersendung laufen lassen könnte. Natürlich gibt es auch Typen, welche nie eine attraktive Frau real mal in BH und Spitzenhöschen zu sehen bekommen, aber ist das die neue Zielgruppe? Anscheinend.

Petzen!#22