14 Kommentare

ESC 2013: Cascada fährt für uns nach Malmö

ESC 2013: Natalie Horler alias "Cascada" geht zum ESC
Mehr Bilder

Natalie Horler alias "Cascada" vertritt Deuschland beim Eurovision Song Contest 2013 in Malmö  © dpa

Mit ihrem Dance-Pop setzt sich die Sängerin Natalie Horler (31) alias "Cascada" beim Vorentscheid "Unser Song für Malmö" durch und vertritt nun Deutschland beim ESC 2013.

Dabei sieht bei der Show aus Hannover am Donnerstagabend zunächst alles danach aus, als würden die barfüßigen Blasmusiker von "LaBrassBanda" mit Abstand gewinnen. Beim Radio-Voting, einem der drei Abstimmungsmethoden, gehen die zwölf Punkte nämlich fast jedes einzelne Mal an die Bayern. Die TV-Zuschauer jedoch scheinen vom Playback-Auftritt der blonden Natalie Horler angetan und wählen "Cascada" mit ihrem Song "Glorious" an die Spitze der zwölf Kandidaten, die alle zum "Eurovision Song Contest nach Schweden" wollen.

"Ich habe nicht wirklich damit gerechnet, dass wir gewinnen", sagt "Cascada"-Frontfrau Natalie Horler nach der Verkündung der Ergebnisse. Sie sei geschockt, aber auch "unheimlich glücklich".

In ihrer Glitzer-Jeans-Korsage, weißem Mini-Rock und Tüll-Schleppe steht die Sängerin optisch wie musikalisch eher für Euro-Trash als für deutsches Liedgut. Aber der Erfolg gibt ihr offenbar recht: Mehr als 30 Millionen Platten hat "Cascada" weltweit bereits verkauft, die Gruppe tritt vor ausverkauften Hallen auf und hatte mit ihren technolastigen Cover-Versionen wie "Everytime We Touch" oder "Last Christmas" auch in Deutschland schon viele Chartplatzierungen für sich verbuchen können.

Ihr Siegerlied "Glorious" erinnert übrigens recht deutlich an das Eurovision-Siegerlied vom vergangenen Jahr, "Euphoria" von der Schwedin Loreen. Ob Natalie Horler mit ihrem Song an diesen Erfolg beim ESC 2013 anknüpfen kann? Die Experten-Jury wählt die Sängerin bei ihrer Punktevergabe ins Mittelfeld.

Am 18. Mai wird sich beim ESC 2013 zeigen, wie "Cascada" beim europäischen Publikum ankommt. Wer weiß, vielleicht gibt es ja eine Überraschung.

Tipps der Redaktion
Natalie Horler
Unser Star für Mälmö 7 Fakten über Cascada
schließen
Lies auch ...
Udo Juergens, Udo Lindenberg, Udo Walz, Udo Kier, Udo Lattek
Berühmte Namensvetter Wir sind alle UDO!
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

"herb" ist noch harmlos^^ Es gibt genug Kerle, die viel femininer aussehen, als sie es tut.

Petzen!#14
*****
GURU

@King… du schreibst >> weshalb wir mit Cascada keinen Blumentopf gewinnen <<
Der ehemalige Grand Prix Eurovision de la Chanson, oder der heutige Eurovision Song Contest… will ich auch gewinnen und die Mieze sowieso und Du auch...
Und wenn ja, was willst Du dann mit einem Blumentopf? für Vergissmeinnicht oder Kaktus?;-)

Petzen!#13
*****
V.I.P.

@King… ZDF-Morgenmagazin 8:26 … NDR will ein Musikalisches Gutachten erstellen lassen ob das Lied (auch teilweise) geklaut ist! Das wird ja heiter!

Petzen!#12
*****
V.I.P.

@King… gut sie ist schon ein herber Typ von Frau und auch nicht die schlankste. Könnte schon sein das wir einen auf den Deckel kriegen und den letzten Platz machen. Aber was war den gesanglich dabei? Teils sehr gute, aber im Gesamtkonzept als Lied hat mir nichts Gefallen.
Die Zeiten wo Ansprüche gefragt wurden sind eigentlich vorbei. Ein Trallala Lied das locker ins Ohr geht ist heute mehr gefragt. Früher ging man nach Anspruch (was auch immer das sein soll) heute geht man nach Show. Egal wie gut man Singt, wie gut der Text ist, wenn der Sound nicht stimmt, ruft das Jungvolk nicht an. Und wir ältere… sowieso nicht. Bei LaBrassBanda hat mir der Sound nicht gefallen, die Melodie und der schnelle hopp Rhythmus (früher gab's mal ein Äffchen zum aufziehen mit zwei Blechdeckel). Und ich bin immer noch Frech und behaupte:
wir Gewinnen … (nicht? oder doch? oder vielleicht? währe möglich? könnte sein?).
Rudi Carrell sang einmal: lass dich überraschen ;-)

Petzen!#11
*****
GURU

@Miezecat: Es gibt genug Gründe, weshalb wir mit Cascada keinen Blumentopf gewinnen werden. Allein schon weil "Glorious" sehr nach "Euphoria" klingt, landen wir ganz weit hinten. Die ESC-Zuschauer mögen zwar nicht die Hellsten sein, weil sie da überhaupt erst anrufen, aber so dumm sind die dann auch wieder nicht. Die erkennen diesen billigen Versuch, vom Erfolg des Vorjahressiegers zu zehren ganz schnell und werden diesen entsprechend abstrafen. Außerdem ist die Sängerin, Natalie Horler, eine extrem unsympathisch wirkende Persönlichkeit. Sie ist 31, sieht aber aus wie 41 oder älter, sie könnte der weibliche Dieter Bohlen sein. Ihre Mimik wirkt pampig, ihr Auftreten wenig Damenhaft. Aber gut, das ist ja eher nebensächlich. Deutschland geht mit Cascada scheinbar kein Risiko ein. Das mögen manche für eine gute Idee halten, aber wir machen es uns damit zu einfach.
Mit LaBrassBanda hätten wir sicher mehr Erfolg, auch wenn keiner den Text ihres Liedes versteht. Norwegen ist damals mit Lordi auch ein großes Risiko eingegangen und wurde dafür belohnt. Wie dem auch sei. Ich bin sowieso dafür, diesen sinnlosen Wettbewerb abzuschaffen.

Petzen!#10