87 Kommentare

Pietro Lombardi & Sarah Engels – das DSDS-Paar über Baby Alessio

Pietro Lombardi (23) und Sarah Engels (22) halten sich bei ihren Facebook-Posts zurück. Viel gibt es vom DSDS-Baby noch nicht zu sehen. Warum erklären sie im Interview und schwärmen von ihrem Familienglück.

Hinter Sarah Engels ("Only For You") und Pietro Lombardi ("Goin' To L.A.") liegt eine schwere Zeit. Kurz nach der Geburt ihres Sohnes Alessio musste er mit Herzproblemen in die Kinderkardiologie. Doch das Schlimmste ist überstanden, der Kleine konnte endlich aus dem Krankenhaus entlassen werden. Über die ersten Tage zuhause, schlaflose Nächte und das mit Spannung erwartete Babyfoto sprach das Paar im Interview mit "spot on news".

Wie geht es euch, jetzt wo Alessio endlich zu Hause ist?
Sarah: "Sehr, sehr gut. Es ist total schön und gleichzeitig total spannend. Alles ist noch so neu. Jeder Tag ist wie ein Geschenk. Es ist schön zu sehen, wie er sich jeden Tag ein bisschen verändert und immer mehr wahrnimmt. Er ist wirklich ein sehr süßer Kerl."

Wie geht es ihm gesundheitlich, ist das Schlimmste überstanden?
Sarah: "Ja, er ist vollkommen gesund. Er kann alles machen, wie andere Kinder in seinem Alter auch."

Hält er euch ordentlich auf Trab?
Pietro: "Er ist wie die Mama ein kleiner Sturkopf. Aber auf eine süße Art und Weise. Alle zwei, drei Stunden hat er Hunger, zwischendurch will er auch mal beschäftigt werden. Das ist schon ein Fulltime-Job."

Ist denn mittlerweile Alltag in euer Familienleben eingekehrt oder müsst ihr euch noch an eure Elternrolle gewöhnen?
Pietro: "In den ersten beiden Wochen zuhause hatten wir die ganze Zeit Angst. Sobald er schreit, fragt man sich sofort, was will er essen oder trinken, hat er Bauchschmerzen? Aber mittlerweile hat sich alles ein bisschen eingespielt. Sarah ist da echt fit. Aber heute Nacht musste ich ihm das Fläschchen geben, damit Sara schlafen kann."

Wer hat die größeren Augenringe?
Pietro: "Sarah. Bei ihr reichen die Augenränder bis zum Kinn runter."

Und wer wickelt den Kleinen öfter?
Sarah: "Meistens ich. Pietro hat immer Angst, dass er vielleicht ein großes Geschäft gemacht hat und dann traut er sich nicht."
Pietro: "Ich trau mich schon, aber ... Nein, eigentlich traue ich mich nicht. Sarah genießt das."
Sarah: "Ja, das hört sich total blöd an. Aber gerade am Anfang freut man sich, wenn er was Großes gemacht hat."

Wollt ihr Alessio taufen lassen?
Pietro: "Ja, wir sind beide selbst auch getauft und wollen den Kleinen auf jeden Fall taufen lassen. Wann genau, wissen wir noch nicht."

Hat euch eigentlich Dieter Bohlen schon zum Nachwuchs gratuliert?
Pietro: "Wir haben regelmäßig Kontakt mit Dieter. Wenn er eine freie Minute hat, schreibt er uns immer und will natürlich wissen, wie es dem Kleinen geht."

Auf Facebook habt ihr schon einige Familienschnappschüsse gepostet. Alessios Gesicht war bisher allerdings noch nicht zu sehen. Warum?
Sarah: "Darüber haben wir uns eigentlich noch gar keine Gedanken gemacht. Wir machen das ganz nach Gefühl, und momentan war uns einfach noch nicht danach. Außerdem gibt es im Internet immer wieder Beleidigungen zu lesen, deswegen halten wir uns noch zurück. Verstecken wollen wir ihn aber nicht, er soll schließlich ganz normal aufwachsen."
Pietro: "Ja, wir gehen wie andere Eltern auch mit unserem Sohn im Kinderwagen spazieren. Da kann ihn auch jeder sehen. Wir gehen ganz normal mit ihm um, wollen ihn aber nicht auf den Präsentierteller stellen. Er ist kein Promibaby oder so was, das finde ich schwachsinnig."

Wenn ihr gemeinsam spazieren geht, werdet ihr sicherlich oft angesprochen?
Pietro: "Die Leute fragen meistens nach einem Foto und dann kommt gleich: 'Darf ich den Kleinen mal sehen, bitte?' Aber das finde ich schön. Wir sind stolz auf unser Kind."

Wie sieht es denn mit einem Geschwisterchen für Alessio aus?
Pietro: "In drei Jahren wahrscheinlich. Sarah wünscht sich noch ein kleines Mädchen. Aber ich glaube, das nächste wird wieder ein Junge. Insgesamt werden es wohl drei Kinder werden. In einem Zeitraum von sechs Jahren."

Am Mittwoch hattest du nach langer Zeit wieder einen Auftritt. Fiel es dir schwer, deine kleine Familie allein zu lassen?
Pietro: "Ja, es war das erste Mal, dass ich die beiden allein gelassen habe. Jetzt zu gehen und zu wissen, man hat seinen kleinen Jungen und seine Frau zuhause, das war schon komisch, aber so ist der Beruf. Aber wenn der Kleine ein bisschen älter ist, kommt er einfach mit." (spot)

Tipps der Redaktion
schließen
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

mir meinte ich natürlich

Petzen!#87
*****
GURU

Bei Jules Abschiedspost kommt wir doch fast schon wieder die Regenbogenkotze hoch vor lauter Selbstgerechtigkeit ^^ Ich werde sie vermissen. Nicht.

Petzen!#86
*****
Paparazzo

Dieser Kommentar wurde gesperrt und wird deshalb nicht angezeigt.

#85
*****
B-Promi

Danke UtedieGute aber wir wissen das keiner perfekt ist.

Petzen!#84
*****
Rockstar

jaaa, das war gestern ein highlight aaaaber sie kommt wieder, als was auch immer oder sie hat nur das forum gewechselt, die user tun mir jetzt schon leid..!!

Petzen!#83