3 Kommentare

Dwayne Johnson und Zac Efron als sexy Baywatch-Bademeister?

Dwayne Johnson und Zac Efron als Baywatch-Helden?
FOTOS: "Baywatch" und weitere Kultserien der 90er

Muss sich "The Rock" (l.) im neuen "Baywatch"-Streifen mit Jungspund Zac Efron rumärgern?  © instagram/therock, getty images

Zac Efron und Dwayne "The Rock" Johnson werden womöglich schon bald zusammen im neuen "Baywatch"-Film zu sehen sein!

"Baywatch" ist ohne Frage eine der kultigsten Serien der 1990er Jahre. Bald sollen die Rettungsschwimmer von Malibu in einer neuen Fassung auf die große Leinwand paddeln und jetzt nimmt das Ganze endlich Formen an. Zac Efron (27, "Bad Neighbors") befinde sich gerade in Verhandlungen, um an der Seite von Dwayne "The Rock" Johnson (43, "San Andreas") in dem kommenden Film aufzutreten, wie das Branchenblatt "The Hollywood Reporter" berichtet. Johnson hatte seine Teilnahme an dem Projekt schon vor einiger Zeit bestätigt.

In den vergangenen Wochen war bekannt geworden, dass Seth Gordon (39, "Kill the Boss") Regie führen soll. Der Produktionsstart für den Film ist offenbar für Anfang 2016 geplant, vermutlich im Februar. Die "Baywatch"-Neuauflage soll aber bei weitem nicht so dramatisch wie so manche Folge aus den 1990er Jahren daherkommen, sondern eine Komödie werden. Auch die grobe Handlung steht anscheinend schon fest: Johnson mimt einen Rettungsschwimmer, der sich stets an die Vorschriften hält. Leider Gottes ist er gezwungen mit einem jungen Hitzkopf (Efron) zusammenzuarbeiten, um seinen Strand vor der Zerstörung durch einen Ölmagnaten zu schützen. (spot)

Tipps der Redaktion
schließen
Lies auch ...
Anna Wintour und Hillary Clinton verstehen sich gut
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Rockstar

Baywatch konnte man damals schon als Komödie verstehen oder wer nahm den Darstellern denn wirklich diesen Beruf ab?

Petzen!#3
*****
Jetsetter

Gegen den Johnson, ist der Efron ein Hämmpftling!!!

Petzen!#2
*****
GURU

"Baywatch", Comic-Verfilmungen, Realfilme von alten Zeichentrickfilmen, Fortsetzungen - was für ein Trauerspiel. Die Kreativabteilungen liegen offensichtlich im Koma. Und der Witz dabei ist, dass heute Fortsetzungen zu Filmen gedreht werden, die man heute mangels Kreativität und Risikobereitschaft nie gedreht hätte.

Petzen!#1