30 Kommentare

Prinzessin Michael von Kent: "Tiere haben keine Rechte!"

Michael
FOTOS: Königsfamilien weltweit

Prinzessin Michael von Kent ist der Meinung, dass Tiere keine Rechte haben, da sie keine Steuern zahlen. Ob die Queen ihre Ansicht teilt, ist nicht bekannt  © gettyimages

Die Empörung über Prinzessin Michael von Kent (73) – die Frau des Cousins der Queen (89) – ist so groß wie die Unlogik ihrer Aussage. Ihrer Ansicht nach haben Tiere keine Rechte, weil sie keine Steuern zahlen.

Pünktlich zum Weltvegetarier-Tag hat sich ein Mitglied des britischen Königshauses einen besonders peinlichen royalen Fehltritt geleistet. Marie Christine Windsor, besser bekannt als Prinzessin Michael of Kent, erklärte auf dem Henley Literatur Festival, warum Tiere keine Rechte hätten. Für die Pelzliebhaberin liegt die Antwort nämlich auf der Hand, wie sie die britische Webseite „royalcentral.co.uk“ zitiert: „Tiere haben keine Rechte. Sie haben keine Bankkonten, sie wählen nicht. Wir haben zwar die Verpflichtung, uns um sie zu kümmern, aber zu sagen, sie haben Rechte? Man hat nur Rechte, wenn man Steuern bezahlt. Man verdient sich seine Rechte.“

Diese Begründung muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Tieren Rechte abzusprechen war vielleicht noch vor 100 Jahren salonfähig, aber heutzutage kann man damit nur noch einen Shitstorm auslösen. Vermutlich hat die gute Prinzessin auch keine Sekunde darüber nachgedacht, was sie damit eigentlich ausgesagt hat. Ihrer Logik zufolge dürfte niemand ohne Geld und Bankkonto irgendwelche Reche besitzen – Kinder mit eingeschlossen. Dann gibt es auch noch zahlreiche indigene Völker, die sich weder für Geld noch für Steuern interessieren. Sind die etwa auch ohne Rechte? Kein Wunder also, dass sich nicht nur Tierschützer über Prinzessin Michael von Kent empören. 

Die Dummheit ihrer Aussage wird übrigens besonders deutlich, wenn man bedenkt, dass auch die Cousine ihres Mannes demnach keinerlei Rechte hätte.  Denn Queen Elizabeth II. muss nach geltendem Gesetz weder Steuer zahlen, noch kann sie wählen. Etwas Nachhilfe im Fach "Realität" würden der Lady ganz gut tun ... (zym)

schließen
Lies auch ...
Nicole Kidman will Vampir-Theaterstück “Cuddles“ verfilmen
Nicole Kidman Wird sie zum Vampir?
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

Ente süß-sauer geht auch nicht

Petzen!#30
*****
Rockstar

the queen was not amused... da bekommt die alte prinzessin bestimmt einen auf den deckel..heheheee...!!

Petzen!#29
*****
GURU

Na ja meryl,
das Erste ist auch verdammt gut so,
beim Zweiten wird ja gerade eine Gesetztesänderung diskutiert. Und ich denke, die Sterbehilfe beim Menschen ist ein viel zu weites und brisantes Feld, um in diesem Forum hier darüber zu debattieren.
Aber mit der Entgleisung der (übrigens 70- und nicht 73jährigen) Prinzessin hat das auch nicht viel zu tun. Die hat sich einfach sauber daneben benommen - Pelzindustrie hin und Steuern her. Zudem hätte auch vor 40 Jahren, als "man" noch Pelz trug, so eine dumme und arrogante Äußerung einen Sturm der Entrüstung hervorgerufen. (Vorausgesetzt natürlich, dass die Medien auf dem heutigen Stand gewesen wären.)
Ich denke mal, dass auch die königlichen Verwandten nicht sehr amüsiert sein werden.

Petzen!#28
*****
GURU

zum thema tiere und rechte:
einen alten kranken kater erlöst man, indem man ihn einschläfert, aber eine totkranke alte frau lässt man dahinvegetieren, auch wenn sie noch so sehr um sterbehilfe bettelt

Petzen!#27
*****
Paparazzo

Ich schlafe gerne im Federbett aber Tiere haben wohl Rechte die der Mensch jedoch nicht umsetzt!
Gier zählt überall, siehe VW da wird extra ein Programm entwickelt zum bescheissen!
Eigentlich haben solche Menschen keine Rechte mehr!

Petzen!#26