6 Kommentare

Adele lässt ihre Social Media Einträge prüfen

Adele bei einer Veranstaltung in New York

Adele stürmt zur Zeit mit ihrer Single „Hello“ die Charts  © Getty Images

Adele (27) hat aus ihren (beinahe-) Fehlern gelernt und weiß jetzt, dass Alkohol und Social Media absolut nicht zusammen passen. 

Wer kennt sie nicht, die peinlichen Twitter-Posts, die einen am Morgen erwarten, wenn man ein Glas zuviel getrunken hat. Vielen ist das im Nachhinein ziemlich unangenehm. Das möchte Sängerin Adele lieber vermeiden – deshalb trifft sie Vorkehrungen. Sie hat gelernt, wie schnell ein falscher Eintrag bei Twitter die Runde machen kann und dadurch sogar schädlich für die Karriere sein kann. Sie gibt zu, dass betrunken sein und Social Media Einträge zu schreiben nicht unbedingt zusammen passen. Doch Gott sei Dank, ist sie von einem super Team umgeben, das dies zu verhindern weiß. Während eines Interviews, dass für den britischen TV-Kanal „BBC“ aufgenommen wurde, fragte ein Fan die Sängerin: „Stimmt es, dass du zu deinem eigenen Twitter-Konto keinen Zugang hast“? Die Sängerin fängt an zu lachen, gibt aber zu: „Das stimmt. Mittlerweile trinke ich keinen Alkohol mehr, aber als der Trend mit Twitter losging, fing ich an, nach ein paar Cocktails dumme Einträge zu verfassen. Es ging zwar nie wirklich richtig schief, aber es war manchmal ziemlich knapp. Deshalb hat mein Management-Team entschieden, dass zwei verschiedene Leute meine Einträge prüfen und sie dann für mich auf Twitter einstellen, so dass ich gar keine Möglichkeit habe, selbst etwas zu posten“, so die 27-Jährige. Doch trotz diese Vorkehrungen, versichert die Mutter des dreijährigen Angelo, dass all ihre Einträge von ihr selbst stammen. „Das sind alles meine Tweets. Keiner schreibt sie für mich. Sie werden lediglich für mich veröffentlicht“, betont die Sängerin. Das gesamte Interview wird am 20. November bei BBC ausgestrahlt – am selben Tag, an dem ihr lang erwartetes Album „25“ veröffentlicht wird. (rk)

schließen
Lies auch ...
Katy Perry – Twitter-Account gehackt!
Katy Perry Gehackt!
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
Fan

Sorry für mein Kommentar der sollte eigentlich nicht hier landen sorry;-(

Petzen!#6
*****
GURU

In Sachen Aussehen ist sie eher weniger perfektionistisch.

Petzen!#5
*****
V.I.P.

Wenn ich mit 27 Jahren noch einen Aufpasser oder gar zwei gebraucht hätte, hätte ich mich in Grund und Boden geschämt. Warum die Gute das auch noch öffentlich macht, kann ich nicht verstehen.

Petzen!#4
*****
Jetsetter

hahaha....schonungslos ehrlich!!! :-)

Petzen!#3
*****
Jetsetter

ja das mit dem "schutzteam" wünscht man so einigen prominenten..lach

Petzen!#2