22 Kommentare

Bill Cosby darf das Land nicht verlassen

Bill Cosby auf dem Weg zum Gericht
FOTOS: So sehr hat sich Cosby seit 1962 verändert

Bill Cosby muss bei der Ankunft im Gericht gestützt werden  © Getty Images

Bill Cosby (78) sitzt kurz vor Jahreswechsel auf der Anklagebank im Gerichtssaal – und es sieht nicht gut aus für den Comedian.

Wie wir am Mittwoch (30.12.) bereits berichteten, erhob die Staatsanwaltschaft des Montgomery County im US-Bundesstaat Pennsylvania Anklage gegen Bill Cosby. Der Vorwurf lautet auf schwere sexuelle Nötigung von Andrea Constand im Jahr 2004.

Die damals 31-Jährige arbeitete zu diesem Zeitpunkt an der Temple University in Philadelphia, wo Cosby sie als Mentor betreute. Der Komiker soll Constand angeblich mit Wein und Pillen unzurechnungsfähig gemacht und sich dann an ihr vergangen haben. Eigentlich sollte der Fall zwecks Mangel an Beweisen eingestellt werden, wurde in letzter Minute aber doch noch aufgenommen.

Am Mittwochvormittag amerikanischer Zeit erschien der "The Bill Cosby Show"- Star im Montgomery Gerichtssaal. Der 78-jährige Schauspieler sah schwach und eingefallen aus. Er brauchte Hilfe, um aus seinem Auto zu steigen. Auf dem Weg ins Gerichtsgebäude stolperte er und konnte sich gerade noch rechtzeitig fangen, bevor er gestürzt wäre.

Der Staatsanwalt las die Anklage vor und Cosby hätte sich zu diesem Zeitpunkt für schuldig oder nicht schuldig bekennen können, blieb aber stumm. Um nicht ins Gefängnis zu müssen, stimmte er einer Kaution in Millionenhöhe zu. Kurze Zeit später machte er bei der Polizei in Cheltenham eine Anzahlung von 100.000 US-Dollar in bar.

Dort wurde ein Fahndungsfoto von ihm gemacht und sein Reispass einbehalten. Cosby darf unter keinen Umständen das Land verlassen. Die erste Verhandlung wird am 14. Januar stattfinden – dann muss er sich entweder schuldig oder nicht schuldig bekennen. Bis jetzt hat er alle Vorwürfe der mehr als 50 mutmaßlichen Opfer stets zurückgewiesen – doch bis heute gab es auch noch keine Anklage.

Erst vor zwei Wochen hatte er sogar mehrere Frauen wegen übler Nachrede verklagt. Im Falle von Andrea Constand hat er den sexuellen Kontakt bestätigt, nicht aber, dass sie nicht damit einverstanden war. Doch wie es jetzt gerade aussieht, wird dieser Vorfall gerade ernst – sehr ernst – für den 78-Jährigen. Wenn er für schuldig befunden wird, muss er mit einer jahrelangen Freiheitsstrafe rechnen. (rk)

Tipps der Redaktion
Stephen Collins, Bill Cosby und Hulk Hogan sind tief gefallen
Unverzeihlich Den Ruf zerstört
schließen
Lies auch ...
Georgia May Jagger und Grumpy Cat
Kommentare
noch verfügbare Zeichen
*****
GURU

jetzt wird er das land erst recht nicht verlassen dürfen nachdem einer klage stattgegeben wurde..!! finde ich richtig, aufklären..!!

Petzen!#22
*****
Groupie

@#24querkopf:
Du kennst doch die Dumpfbacken hier. Die müssen iwie einfach Stimmung machen, der Klicks wegen. Dann wird halt auch einfach mal ne Frage rausgerotzt. Da kann man keine Rücksicht auf so Nebensächlichkeiten wie Logik nehmen. Stimmung!!!! OLLLEEEE!!!!! Und Abstimmung !!!! MUHAHAAHAHAHAAHAAAAA!!!!

Petzen!#21
*****
Groupie

Er ist unschuldig. Das kann ich in seinen Augen lesen.

Petzen!#20
*****
Normalo

Wenn ich das richtig sehe, gibt es noch gar kein Urteil in diesem Fall. Insofern steht es überhaupt nicht zur Entscheidung ob er zu alt für eine GefängnisSTRAFE ist. Was soll also diese Frage?

Petzen!#19
*****
Jetsetter

Ich hatte doch gesagt wenn auch nur EIN Fall bewiesen wird ist er dran... und davon ist er jetzt nicht weit entfernt.
@vegan: "Seiner Natur nachgegangen" ??? Durch das Verabreichen von Drogen, für eine 'problemlose' Nummer ?? Das sehe ich leider anders! Ein mutiger Mann kriegt die Person seiner Begierde auch ohne Drogen herum.

Petzen!#18